+
Tierschützer raten davon ab, Stöckchenwerfen mit dem Hund zu spielen.

Verletzungsgefahr

Darum sollten Hunde besser nicht mit Stöcken spielen

Stöckchenwerfen ist ein bekanntes Spiel für Hunde und ihre Halter. Dabei birgt das Spielen mit Ästen und Stöckchen Gefahren für den Hund.

Hunde sollten besser nicht mit Ästen oder Stöcken spielen. Davon sei dringend abzuraten, warnt der Tierschutzverein Peta. Wenn das Tier beim Toben stolpere, könne es sich lebensgefährliche Halsverletzungen zuziehen.

Verletzungsgefahr wird unterschätzt

Und: Die Hölzer können splittern und den Hund an Maul oder Hals verletzen. Die Tierschützer raten auch davon ab, dem Tier alte Schuhe zum Spielen zu geben. Denn die Vierbeiner können diese ausrangierten Stücke nicht von neuen unterscheiden - und sich dann womöglich den Ärger des Halters zuziehen, wenn sie mit neuen Schuhen herumtoben.

Tierische Gerichtsprozesse des Jahres 2016

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Auch wenn es das Fell angenehmer riechen lässt, sollten Halter ihre Hunde nicht zu häufig mit Shampoo waschen. Dies kann beim Tier zu Hautproblemen führen.
Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Goffin-Kakadus nutzen Werkzeuge, um komplexe Probleme zu lösen. Das können nur wenige Tiere. Die Papageien bewahren sogar Hilfsmittel auf und verwenden sie erneut.
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Wer an ein Aquarium denkt, hat viele verschiedene Fische im Kopf, die im Wasser umhertollen. Doch nicht alle Fischarten vertragen sich miteinander. Das sollten vor …
Welche Fische ins Riffaquarium gehören

Kommentare