TV-Panne beim Frühstücksfernsehen

Hundehaufen im Sat.1-Studio: „Was riecht denn hier so?“

Berlin - Während der Live-Show „Sat-1-Frühstücksfernsehen“ machte ein Hund den Moderatoren das Leben und vor allem das Atmen schwer. Bei dem Übeltäter handelte es sich allerdings nicht um den Studio-Hund Lotte. 

Den wenigsten Fernsehzuschauern ist präsent, welch hohes Risiko Produzenten von Live-Shows tagtäglich eingehen - umso überraschter werden wohl etliche gewesen sein, als sie am Dienstagmorgen Zeugen einer witzigen Panne wurden: 

Mitten in der Live-Sendung „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ hinterließ am Dienstag doch tatsächlich ein Hund einen riesigen Kothaufen zwischen zwei Stuhlbeinen.

Während die Moderatoren Charlotte Karlinder und Daniel Boschmann nichtsahnend ihr allmorgendliches Pläuschen hielten, verpasste der Kameramann die Gelegenheit, das Schlamassel zu vertuschen - der unübersehbare Hundehaufen geriet in sein Blickfeld und war damit zwischenzeitlich für Millionen Zuschauer unübersehbar. 

Was für eine Sch****

Als wortwörtlicher Übeltäter geriet dabei zunächst der kultige Studio-Hund Lotte ins Visier, doch die bekannte Moderatorin Marlene Lufen hat mittlerweile klargestellt, dass nicht Lotte, sondern ein Gast-Hund eines TV-Mitarbeiters für die Missetat verantwortlich gewesen war. 

Wie viele unglückliche Umstände zusammenkommen mussten, um zu diesem Unfall zu führen, bleibt allerdings offen (rein spekulativ wäre zum Beispiel denkbar, dass den Hund die fremde Umgebung zu sehr aufgeregt hatte oder der Mitarbeiter frühmorgens nicht mehr mit dem Hund Gassi gegangen war). 

Die Moderatoren der Kultsendung nehmen die Panne glücklicherweise mit Humor - Lufen kommentierte das stinkende Schlamassel beispielsweise mit den herrlich ironischen Worten: "Shit happens! Oder auch voll verkackt, die Sendung heute.“

Sie hat allerdings auch nicht wie Charlotte Karliner und Daniel Boschmann - wohl mehr übel als wohl - gute Miene zum bösen Spiel machen und die Sendung trotz des Gestanks zu Ende bringen müssen. 

sl

Rubriklistenbild: © Marlene Lufen (Facebook) 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Igel finden draußen noch genug Futter
Viele Menschen helfen oder füttern Igel, wenn der Herbst beginnt. Dies ist aber nur bei verwaisten Jungtieren oder offensichtlich verletzten Tieren notwendig. Wer Igeln …
Igel finden draußen noch genug Futter
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten

Kommentare