+
Für Hunde ist gerade im Winter eine Pfotenpflege wichtig. Darauf sollten Hundehalter achten. Foto: Nicolas Armer

Nach Winterspaziergang

Hunden die Pfoten abspülen

Für Hunde können Schnee und Eis im Winter ganz schön schmerzhaft sein. Streusalz greift die Haut an, Rollsplitt und Eisklumpen können sich zwischen den Ballen festsetzen. Deshalb ist Pfotenpflege jetzt besonders wichtig.

München (dpa/tmn) - Beißende Kälte macht Hunden am Körper nichts aus. Anders sieht es mit den Pfoten aus:

Zwischen den Ballen der Hundepfoten verhaken sich Split und Streusalz wie kleine Dübel und verursachen kleine Risse in der Haut. Die wiederum jucken heftig, weswegen sich der Hund ständig putzt. Dabei raut er die gereizte Haut weiter auf, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Januar 2017).

Halter sollten ihrem Vierbeiner deshalb nach jedem Spaziergang im Winter die Pfoten mit lauwarmem Wasser gründlich abspülen. Das gilt auch, wenn sie keinen Split, Sand und Streusalz bemerken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teures Bio-Katzen-Futter ist nur "mangelhaft"
Aus Liebe zum Tier scheut so mancher Katzen-Halter keine Kosten. Wer etwa beim Futter viel Wert auf Bio-Qualität legt, zahlt meist etwas mehr. Doch erfüllen solche …
Teures Bio-Katzen-Futter ist nur "mangelhaft"
Pferde täglich nach Zecken absuchen
Erkranken Pferde an Borreliose, treten erst spät eindeutige Symptome auf. Da die Infektionskrankheit von Zecken übertragen wird, sollten Halter ihr Tier regelmäßig auf …
Pferde täglich nach Zecken absuchen
Kanarienvögel richtig beschäftigen
Wenn Kanarienvogel einzeln gehalten werden, sollten Halter für Beschäftigung sorgen. Die quietschgelben Vögel sind neugierig und brauchen viel Abwechslung.
Kanarienvögel richtig beschäftigen
Das schmutzige Geschäft mit Tierwelpen
Die Welpen reisen Hunderte von Kilometern, geschwächt und eingepfercht zwischen Artgenossen einem ungewissen Ziel entgegen. Wenn sie nicht schon während der Fahrt …
Das schmutzige Geschäft mit Tierwelpen

Kommentare