+
Spezielle Schuhe schützen empfindliche Hundepfoten im Winter vor Streusalz.

Empfindliche Haut

Hundepfoten brauchen im Winter manchmal Pfotenschuhe

Vor allem im Winter bei Eis, Schnee und Streugut sollten Halter überlegen, ob sie die Pfoten des Vierbeiners nicht besonders schützen sollten.

Rollsplit, Eis und Streusalz machen Hundepfoten schwer zu schaffen. Hat ein Vierbeiner besonders empfindliche Pfoten, helfen ihm spezielle Schuhe.

Sogenannte Pfotenschuhe könnten einer Reizung vorbeugen, erläutert die Tierschutzorganisation Aktion Tier. Auch wenn ein Hund schon Risse an den empfindlichen Ballen hat, helfen solche Schuhe beim Verheilen. Denn wenn Streusalz in die Risse gelangt, würde es mit der Heilung noch länger dauern.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nicht in Toilette werfen: Wie man Zecken richtig entsorgt
Zecken sind gefährlich und deshalb nicht gerne gesehen. Wer ihnen dennoch begegnet, sollte sie mit brachialen Methoden entsorgen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie …
Nicht in Toilette werfen: Wie man Zecken richtig entsorgt
Tiervereine fordern Chip- und Registrierungspflicht
Ein Hund kann schnell mal entlaufen und damit einem Besitzer große Sorgen bereiten. Damit der eigene Vierbeiner schneller gefunden werden kann, fordern …
Tiervereine fordern Chip- und Registrierungspflicht
Experte: Jung-Imker sollten mehr Bienen halten
Die Imkerei ist im Aufwind. Immer mehr junge Leute halten Bienen. Das freut den Präsidenten der deutschen Imker sehr. Gleichzeitig ärgert es ihn. Denn oft besitzen die …
Experte: Jung-Imker sollten mehr Bienen halten
So hält man Wellensittiche vom Brüten ab
Wellensittiche sind gesellige Tiere. Daher mögen sie auch keine Einzelhaltung. Doch wer schon mehrere Vögel hat, will nicht unbedingt eine große Schar daraus werden …
So hält man Wellensittiche vom Brüten ab

Kommentare