+
Hunde können an Lyme-Borreliose erkranken. Schutz verspricht eine Impfung, doch ein Restrisiko bleibt.

Impfung schützt Hunde nicht vollständig vor Lyme-Borreliose

Die Infektionskrankheit Lyme-Borreliose befällt nicht nur Menschen, sondern auch Hunde. Am häufigsten stecken sich Hunde durch Zeckenbisse an. Eine Impfung ist ratsam, bietet jedoch keine vollständige Sicherheit gegen die Krankheit.

Sulzbach - Lyme-Borreliose wird durch die Zeckenart Gemeiner Holzbock übertragen. Halter können ihren Hund ab dem Alter von zwölf Wochen zwar vorsorglich gegen Lyme-Borreliose impfen lassen.

Einen vollständigen Schutz gegen die Krankheit gibt es dadurch aber nicht, erläutert die Tierschutzorganisation Tasso. Deshalb ist es wichtig, den Vierbeiner nach jedem Spaziergang abzusuchen, vor allem an Ohren, Hals, Bauch und Schenkelinnenseiten.

Wenn sich ein Tier angesteckt hat, bricht die Krankheit nach einer Inkubationszeit von zwei Wochen bis fünf Monaten aus. Typisches Symptom für eine Borrelien-Infektion ist die Rötung rund um die Einstichstelle. Wichtig ist dann eine Antibiotikabehandlung beim Tierarzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wenn im Winter die Temperaturen fallen, packen wir uns dick ein. Doch auch Hunde können frieren. Drei Experten geben Tipps, wann und wie Hundehalter ihre Vierbeiner vor …
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen
Die Daumenkralle hat bei Hunden keinen Kontakt zum Boden. Sie ist die erste Kralle auf der Innenseite der Vorderpfote. Wird sie zu lang, sollten Hundehalter diese …
Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen
Pferde brauchen auch im Winter viel Wasser
Viele Pferdehalter stellen sich bei Anbruch des Winters die Frage, wie sie ihre wertvollen Vierbeiner sicher durch die kalte Jahreszeit bringen. Dabei gibt es ein paar …
Pferde brauchen auch im Winter viel Wasser
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Samtpfoten bleiben bei Eis und Schnee oft freiwillig drin. Doch Katzen, die das Herumstromern gewohnt sind, langweilen sich besonders schnell in der Wohnung. Etwas …
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt

Kommentare