+
Viele Haustierhalter beschenken an Weihnachten auch ihren Vierbeiner.

Fressen, Pflege und Kleidung

Jeder dritte Halter beschenkt sein Tier zu Weihnachten

Wer Weihnachten feiert, beschenkt gern seine Liebsten. Das sind nicht immer nur gute Freunde und Verwandte, auch an das Haustier wird gedacht. Vor allem kulinarisch wird der Vierbeiner verwöhnt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage.

Hund und Katze sollen nicht leer ausgehen: Jeder dritte Tierhalter (33 Prozent) möchte seinem Vierbeiner etwas zu Weihnachten schenken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage.

Besondere Leckerbissen sind dabei am beliebtesten (26 Prozent). An zweiter Stelle kommt Spielzeug (17 Prozent), mit etwas Abstand folgen Geschenke zum Kuscheln wie eine Decke oder ein Kissen (4 Prozent). Nur sehr selten erwarten die Tiere Pflegeprodukte oder Kleidung unter dem Baum (1 Prozent).

Im Auftrag des Industrieverbands Heimtierbedarf wurden 500 Haustierhalter ab 14 Jahren zwischen dem 28. Oktober und dem 4. November 2016 befragt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sibirische Forscher züchten zahme Füchse
Unglaublich niedlich sind die Füchse, die sibirische Forscher in einem weltweit einmaligen Experiment schaffen. Sie haben geflecktes Fell, sind lebenslang verspielt, …
Sibirische Forscher züchten zahme Füchse
Hunde fressen Kot: Futterumstellung kann dagegen helfen
Hunde fressen nicht nur Fleisch. Sie mögen auch Kot, vor allem den anderer Artgenossen. Der Grund liegt wohl im Mangel an Mikroorganismen. Dieses Problem können Halter …
Hunde fressen Kot: Futterumstellung kann dagegen helfen
Tieren mit Nierenerkrankung mehrere Trinkstellen einrichten
Leidet das Haustier an einer Niereninsuffizienz, sollte es besonders viel Wasser trinken. Mit mehreren Trinkschalen stellen Halter eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr …
Tieren mit Nierenerkrankung mehrere Trinkstellen einrichten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.