1. Startseite
  2. Leben
  3. Tiere

Junger Mann reitet mit seinem Pferd zur Arbeit – weil ihm der Sprit zu teuer ist

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Kommentare

Ein Mann reitet auf einem Pferd durch den Wald. (Symbolbild)
Weil einem jungen Mann die Spritpreise zu hoch sind, reitet er mit dem Pferd zur Arbeit. (Symbolbild) © Westend61/Imago

Weil ihm die Kraftstoff-Preise momentan einfach zu hoch sind, lässt ein Mann aus Frankreich sein Auto stehen und reitet stattdessen auf seinem Pferd zur Arbeit.

Yssingeaux (Frankreich) – Seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine klettern die Sprit-Preise auf Rekord-Niveau. Mittlerweile ist Diesel sogar teurer als Benzin. Wer die Möglichkeit dazu hat, lässt sein Auto deswegen lieber stehen und greift stattdessen zu einer Alternative. Der junge Franzose Louis Geneix aus Lapte im Département Haute-Loire will sich das Trauerspiel nicht weiter mit ansehen – er setzt jetzt auf seinen geliebten Vierbeiner. Warum der junge Mann mit dem Pferd zur Arbeit reitet, verrät Landtiere.de.*

So tauscht er Mitte März seinen Clio gegen sein Pferd ein, um zur Arbeit zu „fahren“. Der 21-jährige Franzose arbeitet als Kellner in einem Restaurant – etwa 15 Kilometer von seinem Wohnort entfernt im benachbarten Yssingeaux. Gegenüber dem Nachrichtensender „France 3“ verrät er: „Heute Morgen bin ich mit dem Pferd zur Arbeit gekommen. Der Benzinpreis war der Grund für meine Entscheidung“. *Landtiere.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare