+
Kastanien sind für Hunde zwar faszinierend, aber auch gefährlich. Verschluckt der Vierbeine eine, kann das womöglich einen Darmverschluss nach sich ziehen.

Tier-Ratgeber

Kastanien können für Hunde gefährlich werden

Kastanien sind zwar mit ihrer schönen runden Form ein reizvolles Spielobjekt für Hunde. Doch Halter sollten wachsam sein, denn wenn der vierbeinige Freund eine der Früchte verschluckt, droht ein Darmverschluss.

Berlin - Wer jetzt im Herbst mit seinem Hund herumtobt, sollte keinesfalls Kastanien als Ball-Ersatz nehmen. Denn verschluckt das Tier die Kastanie, kann das lebensgefährlich sein.

Im Herbst gebe es das Problem relativ oft, dass Hunde wegen einer verschluckten Kastanie einen lebensgefährlichen Darmverschluss erleiden, teilt die Tierschutzorganisation Aktion Tier mit. Besonders Welpen seien gefährdet.

Wer beobachtet, dass sein Hund eine Kastanie verschluckt, sollte deshalb am besten direkt zum Tierarzt. Aber nicht immer bekommt der Halter das mit. Erste Symptome für einen Darmverschluss sind Erbrechen, mangelnder Kotabsatz und manchmal auch Durchfall. Später kann es auch zu Apathie, Fressunlust und Bauchschmerzen kommen. Dann muss das Tier dringend operiert werden.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwalben finden neue Brutplätze in den Städten
Schwalben suchen schon seit der Steinzeit die Nähe der Menschen. Ihre Nester bauen sie normalerweise in Scheunen und Ställen. Wenn sie keine finden, sind sie bei der …
Schwalben finden neue Brutplätze in den Städten
Vergiftete Katze: Blasse Schleimhäute sind ein Warnzeichen
Katzen sind intelligente Tiere. Dennoch überprüfen die Vierbeiner ihre Nahrung gelegentlich nicht gut genug: So kann es zu lebensbedrohlichen Vergiftungen kommen. Wie …
Vergiftete Katze: Blasse Schleimhäute sind ein Warnzeichen
Für Aquarienfische gibt es spezielles Ferienfutter
Aquarienfische können während des Urlaubs gut allein gelassen werden. Für eine ausreichende Futterversorgung sorgen Futterspender oder spezielles Ferienfutter.
Für Aquarienfische gibt es spezielles Ferienfutter
Tierhalter ziehen bei Gewitter besser die Gardinen zu
Wenn ein Gewitter ausbricht, zucken viele Tiere zusammen. Vor allem Hunde und Katzen können anfällig für laute Wetterphänomene sein. Tierhalter sollten in diesem Fall …
Tierhalter ziehen bei Gewitter besser die Gardinen zu

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.