Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück

Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück
+
Körbchen statt Bett: Wer die Katze an einen neuen Schlafplatz gewöhnen will, legt dort am besten Leckerlis aus. Foto: Franziska Gabbert

Katze mit Leckerlis an neuen Schlafplatz gewöhnen

Macht sich der Stubentiger jede Nacht im eigenen Bett breit, kann das für den Halter sehr lästig werden. Doch so ohne Weiteres nimmt das Tier meist keinen neuen Schlafplatz an. Ein Lockmittel könnte da helfen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wollen Halter ihre Katze an einen neuen Schlafplatz gewöhnen, machen sie das am besten mit Leckerlis. Man lockt sie damit an den Platz und legt sie dann noch einige Male dort aus, teilt der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) mit.

Ist der neue Platz für die Katze angenehm, legt sie sich in der Regel bald dort schlafen. Bevorzugt die Katze aber weiterhin zum Beispiel das Bett des Herrchens, können Halter glatte Folie darauf auslegen. Das hält sie in der Regel davon ab, sich dort auszuruhen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Samtpfoten bleiben bei Eis und Schnee oft freiwillig drin. Doch Katzen, die das Herumstromern gewohnt sind, langweilen sich besonders schnell in der Wohnung. Etwas …
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Nur weil Hunde Fell haben, heißt das nicht, dass die vierbeinigen Freunde nicht frieren können. Jeder Hund reagiert anders auf Kälte und Nässe. So können Halter ihren …
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Werden Kaninchen richtig gehalten, können sie rund zehn Jahre alt werden. Sie sind allerdings anfällig für bestimmte Krankheiten. Als Faustregel gilt: Verhält sich das …
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken
Ein Tier als Weihnachtsgeschenk - ganz schlechte Idee, sofort abhaken, schreibt Judith Brettmeister vom Tierschutzverein München. Denn Tiere sind keine Waren wie …
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken

Kommentare