+
Um ihre Stubentiger nicht zu gefährden, sollten Katzenbesitzer Feuchtfutter nicht lange stehen lassen.

Was Vierbeiner mögen

Katzen frisches Futter nur in kleinen Portionen geben

Für Besitzer von Katzen gehört es zum Alltag, ihren Vierbeinern Leckereien vorzulegen. Bei Feuchtfutter ist jedoch Vorsicht geboten. Große Mengen können für die Haustiere gesundheitliche Folgen haben.

Bevor Katzen einen Happen Futter ins Maul nehmen, schnuppern sie erst einmal daran. Auf diese Weise erkennen sie Stickstoffverbindungen und wissen dann, wie frisch das Futter ist.

Je länger das Essen offen steht, umso mehr Stickstoffe gibt es an die Luft ab, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Oktober 2016). Halter sollten ihren Tieren Feuchtfutter deshalb immer nur in kleinen Portionen anbieten und es nicht auf Vorrat stehen lassen. Was nicht gefressen wird, sollten sie so bald wie möglich entsorgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Treppensteigen kann für Hunde gesundheitliche Folgen haben. Das gilt insbesondere für Rassen mit langem Rücken und kurzen Beinen. Aber auch Welpen sind bis zu einem …
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Es ist ein neues Phänomen: Großstädter treffen immer häufiger Igel in Parks oder Gärten an. Kein Wunder, die kleinen Tiere haben sich an uns angepasst. Wichtig ist nun, …
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Kommentare