+
So ist's richtig: An Weihnachten lassen Katzenhalter Geschenkbänder an den Präsenten besser weg - die Schleifen können den Vierbeinern schlecht bekommen. Foto: Ina Fassbender/dpa-tmn

Tückisches Spielzeug

Katzen nicht allein mit Geschenkband lassen

Katzenhalter sollten bei Geschenkverpackungen achtsam mit Schleifen umgehen. Katzen werden von Ringelbändern magisch angezogen. Doch die Raschel-Glitzer-Bänder können gefährlich werden.

München (dpa/tmn) - Sie rascheln, glitzern und sind gefährlich: Geschenkbänder gehören zu den häufigsten fadenförmigen Fremdkörpern, die von Katzen verschluckt werden. Die Stubentiger dürfen zwar mit dem Raschelband spielen - aber nur unter strenger Aufsicht, rät Tierärztin Sabine Schroll im Magazin "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe 12/2019).

Die Warnung hat einen ernsthaften Hintergrund: Wenn scharfkantige Ringelbänder in den Darm der Katze gelangen, können sie dort schwere Verletzungen hervorrufen.

Also sollten Katzenhalter unbedingt darauf achten, nach dem Spiel speziell Kringelband wieder wegzuräumen und katzensicher zu verstauen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mein erster Hund zieht zu Hause ein
Streicheln, ab und zu Gassi gehen und fertig? Ein Hund ist nicht nur ein süßes Fellknäuel, sondern ein Haustier mit Ansprüchen. Aber weiß ein Neu-Besitzer, was alles auf …
Mein erster Hund zieht zu Hause ein
Der Weihnachtsmarkt ist nichts für Hunde
Mag der Weihnachtsmarkt-Besuch für Zweibeiner ein traditionell-beschwingter Ausflug sein - für Vierbeiner ist er eine Tortur. Dem Hund droht bei jedem Tritt Gefahr.
Der Weihnachtsmarkt ist nichts für Hunde
Kaninchen müssen im Winter kuscheln können
Wer seine Kaninchen im Garten oder auf dem Balkon hält, muss im Winter für kalte Tage vorsorgen. Zum Beispiel überstehen die Langohren eisige Temperaturen nur im Team.
Kaninchen müssen im Winter kuscheln können

Kommentare