+
Katzenzähne brauchen auch Pflege. Foto: Annette Meinke-Carstanjen

Katzen von klein auf ans Zähneputzen gewöhnen

Nicht nur bei Menschen, auch bei Tieren ist Zahnpflege manchmal nötig. Denn Katzen zum Beispiel können Karries bekommen, oder das Zahnfleisch entzündet sich. Allerdings braucht man als Katzenhalter etwas Geduld.

Wetzlar (dpa/tmn) - Will man seiner Katze die Zähne putzen, sollte man sie von klein auf daran gewöhnen. "Am besten fängt man mit spielerischen Bürstenstrichen an", rät Heidi Bernauer-Münz von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz. "Zunächst für wenige Sekunden und dann immer etwas länger."

Da Katzen einen strukturierten Tagesablauf lieben, sollten Halter das Zähneputzen regelmäßig üben - immer nach dem Fressen etwa. Gut geeignet für die Zahnpflege sind weiche Kinderzahnbürsten, sagt die Tierärztin. Aber nicht enttäuscht sein, wenn es doch nicht klappt: "Katzen sind nun mal sehr eigenwillig."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Graupapageien brauchen Partner
Sie fristen häufig alleine ihr Dasein, dabei sind Graupapageien sehr gesellige Vögel. Sie brauchen die Gesellschaft von Artgenossen - sind jedoch wählerisch.
Graupapageien brauchen Partner
Star wird "Vogel des Jahres 2018"
Er ist ein talentierter Imitator und ein Kunstflieger: Doch der Star, einer der markantesten heimischen Vögel, wird seltener. Jetzt erhält er einen besonderen Titel - …
Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Kommentare