+
Heimvögel brauchen hochwertiges Körnerfutter. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Artgerechte Vogel-Ernährung

Keim-Test verrät die Qualität von Körnerfutter

Wer seinen gefiderten Freund liebt, der möchte ihn auf jeden Fall gesund erhalten. Dazu gehört eine optimale Ernährung. Doch wie erkennt man gutes Vogelfutter?

München (dpa/tmn) - Zur artgerechten Ernährung von Heimvögeln gehört auch gutes Körnerfutter. Doch wie erkennt der Vogelhalter gute Körner?

Die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe 10/2019) rät zu einem Keim-Test. Dazu werden rund 100 Körner auf ein feuchtwarmes Tuch gegeben. Hochwertig sind sie, wenn davon mindestens 60 Prozent keimen.

Eine reichhaltige und bedarfsspezifische Ernährung gelinge am besten mit drei Näpfen: einer mit Sand und Grit, einer mit Obst, Gemüse und Grünfutter sowie gutem Körnerfutter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie überwintert mein Reptil am besten?
Wenn neben Milch und Käse ein Gecko im Kühlschrank liegt, weiß man: Die Winterzeit für Reptilien hat begonnen.
Wie überwintert mein Reptil am besten?
Katzen nicht allein mit Geschenkband lassen
Katzenhalter sollten bei Geschenkverpackungen achtsam mit Schleifen umgehen. Katzen werden von Ringelbändern magisch angezogen. Doch die Raschel-Glitzer-Bänder können …
Katzen nicht allein mit Geschenkband lassen
Tipps für Hundehalter bei Kälte und Dunkelheit
Herbst bedeutet Regen, Nebel und frühe Dunkelheit. Damit der abendliche Gassi-Gang mit dem Vierbeiner nicht zur Zitterpartie wird, sollte man einige Dinge beachten.
Tipps für Hundehalter bei Kälte und Dunkelheit
So päppelt man den zugeflogenen Vogel auf
Ein ausgebüxter Vogel ist nach einer Odyssee meist so geschafft, dass er sich bereitwillig einfangen lässt. Oder gleich selbst in fremden Wohnungen Unterschlupf sucht. …
So päppelt man den zugeflogenen Vogel auf

Kommentare