+
Ein Amsel-Männchen genießt die gefrorenen Beeren

Stechmücken übertragen Errreger

Killer-Virus bedroht unsere Amseln

München - Innerhalb der deutschen Amselpopulation wütet ein unsichtbarer Killer: das afrikanische Usutu-Virus. In Österreich hat der fiese Erreger bereits ein regionales Vogel-Massensterben ausgelöst.

Ein Apfel im Schnee oder ein Schälchen Rosinen – damit greifen Vogelfreunde jetzt den Amseln ein wenig unter die Flügel. Sie brauchen es dringend, damit sie gesund und stark durch diesen Winter kommen. Denn innerhalb der deutschen Amselpopulation wütet ein unsichtbarer Killer: das afrikanische Usutu-Virus.

Der Erreger wird von Stechmücken übertragen. Er ist bereits seit 1959 bekannt, löste aber erst im Jahr 2001 in Österreich ein regionales Vogel-Massensterben aus. Offenbar eine Folge des Klimawandels, der geballten Reiselust der Menschen und des regen globalen Handels. Warmes und feuchtes Wetter begünstigt auch bei uns die Verbreitung. In Wien starb damals jedenfalls die Hälfte der gesamten Amselpopulation. Im Jahr darauf wütete das Virus dort erneut. Inzwischen haben die Wiener Amseln scheinbar eine Immunität gegen das Virus entwickelt.

In Deutschland brach das Usutu-Virus zunächst am nördlichen Oberrhein im Dreiländereck von Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg aus. Auch hier starben massenhaft Amseln. Im letzten Sommer erwischte es die Vögel in der Rheinebene von Freiburg im Breisgau bis Köln und im Maintal von Frankfurt bis Hanau. In Bayern wurde das Virus noch nicht nachgewiesen. Das jedoch könnte sich mit dem Vogelzug im Frühjahr schlagartig ändern.

Auch ohne das Virus darben mancherorts in Bayern die Amseln. Im heiß-trockenen April verhungerten viele Jungvögel, weil es nicht genug Nahrung gab. In Unterfranken ging der Amselbestand um 17 Prozent zurück. Damit ist das Usutu-Virus Unterfranken bereits gefährlich nahe gekommen. Schon allein deshalb sind Vogelzählungen so wichtig.

Typische Symptome: Die Vögel sind apathisch und wirken seltsam zutraulich. Sie torkeln, haben kahle Stellen und wirken zerzaust. Das ist die Folge von Entzündungen des Nervensystems und der inneren Organe. Solche Vögel sind leider immer dem Tod geweiht.

Darauf fliegen Amseln:   

Laubhaufen aufschichten und bis zum Frühling liegen lassen. Amseln suchen darin gern nach Würmern und Insekten.

Amseln lieben Äpfel, Holunder, Vogelbeeren, Kornelkirschen, Felsenbirnen und Weintrauben.

Früchte einfach hängen oder liegen lassen. Am Futterhaus stürzen sich Amseln mit Wonne auf Rosinen und in Pflanzenöl getränkte Haferflocken.

(Dornen)-Hecken, Büsche und begrünte Wände dienen den Amseln als Versteck und Brutplatz. Im Frühling danken sie - mit ihrem herrlichen Gesang.

Die Stunde der Wintervögel im Januar

Vorhang auf für den großen Auftritt der Wintervögel: Vom 4. bis. 6. Januar 2013 ruft der Landesbund  für Vogelschutz wieder zur großen Zählung der Wintervögel in Deutschland und Österreich auf. Beobachten Sie an einem dieser drei Tage eine Stunde lang die Vögel an Ihrem Fenster oder Balkon, am Futterhaus, im Garten oder im Park. Notieren Sie Ihre Ergebnisse im Meldebogen mit den zehn wichtigsten Vogelporträts, den sie in der Ausgabe vom 4. Januar 2013 aus Ihrer tz ausschneiden können. Unter allen Teilnehmern verlost der LBV eine erlebnisreiche Vogelbeobachtungsreise von birdingtours, ein Swarovski-Fernglas, eine Digitalkamera von Foto Wilhelm, Energiekuchen-Sets für Vögel von Vivara oder Geschenkgutscheine der Hof-pfisterei. Weitere Informationen sind im Internet unter www.lbv-muenchen.de abrufbar.

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meerschweinchen können Hautpilz übertragen
Hautpilz ist übertragbar - auch von Tier auf Mensch. Das sollten vor allem Besitzer von Meerschweinchen wissen. Das Risiko ist groß, zumal die Zahl der Infektionen in …
Meerschweinchen können Hautpilz übertragen
Teures Bio-Katzen-Futter ist nur "mangelhaft"
Aus Liebe zum Tier scheut so mancher Katzen-Halter keine Kosten. Wer etwa beim Futter viel Wert auf Bio-Qualität legt, zahlt meist etwas mehr. Doch erfüllen solche …
Teures Bio-Katzen-Futter ist nur "mangelhaft"
Pferde täglich nach Zecken absuchen
Erkranken Pferde an Borreliose, treten erst spät eindeutige Symptome auf. Da die Infektionskrankheit von Zecken übertragen wird, sollten Halter ihr Tier regelmäßig auf …
Pferde täglich nach Zecken absuchen
Kanarienvögel richtig beschäftigen
Wenn Kanarienvogel einzeln gehalten werden, sollten Halter für Beschäftigung sorgen. Die quietschgelben Vögel sind neugierig und brauchen viel Abwechslung.
Kanarienvögel richtig beschäftigen

Kommentare