1. Startseite
  2. Leben
  3. Tiere

Familiendrama in Bergheim: Katzenbesitzerin mit Aufzucht überfordert

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Kommentare

Tierretter erhalten den Hilferuf einer Frau, die mit der Aufzucht ihrer Kätzchen überfordert ist. Sie drohen zu sterben. Das Tierheim greift ein.

Wenn die Katzenmutter Probleme hat und nicht in der Lage ist, ihren Nachwuchs zu versorgen, muss der Mensch eingreifen und die jungen Kätzchen mit der Hand aufziehen. Dies hat eine Katzenbesitzerin auch versucht, ist jedoch an der Herausforderung gescheitert. Doch sie ist klug und mutig genug, sich an ein Tierheim zu wenden und um Hilfe zu bitten.

Katzenbesitzerin völlig überfordert – Familiendrama in Bergheim

Eine ganze Katzenfamilie wird nun im Tierheim versorgt.
Eine ganze Katzenfamilie wird nun im Tierheim versorgt. © Instagram (tierheim_bergheim)

Auch wenn die Tierheime gerade aus allen Nähten platzen und eigentlich keinen Platz mehr haben, kümmern sie sich liebevoll um die hilflosen Katzenbabys. Wie um dieses Katzenbaby, das ein Züchter wie Müll entsorgt hat, weil es ihm zu hässlich war. So berichtet das Team des Tierheims Bergheim kürzlich auf ihrer Instagram-Seite: „Wie ihr mittlerweile wisst, kehrt bei uns niemals wirklich Ruhe ein und seit gestern stehen die Kolleginnen aus der Katzenabteilung vor einer ganz besonderen Herausforderung: Wir erhielten den Hilferuf einer Besitzerin, deren weibliche Katze aus Versehen vom eigenen Kater gedeckt wurde.“

Katzenbesitzerin völlig überfordert – Mutter kann Babys nicht mehr versorgen

Doch die Zitzen der Mutter entzünden sich und sie ist somit nicht mehr in der Lage, ihre Babys ausreichend zu versorgen. Jetzt liegt es am Menschen, die Kitten mit der Hand aufzuziehen. Anfangs benötigen die Kleinen alle zwei Stunden ein Fläschchen mit Ersatzmilch. Anschließend muss der Bauch massiert werden, um den Urin- und Kotabsatz zu stimulieren. Viel Wärme und Geborgenheit ist besonders wichtig. Das kann mitunter stressig werden und nimmt jede Menge Zeit in Anspruch.

Als die Katzenbesitzerin dies bemerkt und mit der Handaufzucht nicht zurechtkommt, bittet sie um Hilfe. „Ihr kennt uns, wir können schlecht nein sagen und so brachte sie die ganze Familie gestern zu uns. Ein Katzenkind war traurigerweise auf dem Weg ins Tierheim verstorben und jetzt tun wir alles Menschenmögliche, um den Rest der Familie zu retten“, sagt ein Mitarbeiter des Tierheims. In den Kommentaren loben viele Tierliebhaber den grandiosen Einsatz.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Auch interessant

Kommentare