+
Wer einen kranken Igel entdeckt, bringt ihn am besten zu einer Wildtierauffangstation.

Schutz vor Parasiten

Igel gefunden: Was man beachten muss

Manchmal trifft man auf Igel, die in der freien Natur nicht mehr allein zurechtkommen. Was bei ihrer Rettung zu beachten ist, weiß die Tierschutzstiftung Vier Pfoten.

Wer einen kranken oder schwachen Igel findet, sollte ihn nur mit Handschuhen berühren und einfangen. Das Tier wird dann am besten sehr behutsam hochgenommen und beispielsweise in einen Katzentransportkorb gesetzt, empfiehlt die Tierschutzstiftung Vier Pfoten.

Anschließend bringen Finder den hilfsbedürftigen Igel direkt zu einem Experten - etwa zu einer Wildtierauffangstation. Mit ins Haus nehmen sollten sie das Tier auf keinen Fall: Laut Vier Pfoten würden sich dort wegen der Wärme Parasiten - etwa Lungenwürmer oder Flöhe - sehr schnell vermehren.

Besonders wichtig ist aber, Igel wirklich nur an sich zu nehmen, wenn sie offensichtlich Hilfe brauchen, etwa wenn sie sich öfter und länger am Tag zeigen und dabei krank und schwach wirken. Gesunde Igel sind nachtaktiv und in der Regel nicht am Tag unterwegs.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Igel finden draußen noch genug Futter
Viele Menschen helfen oder füttern Igel, wenn der Herbst beginnt. Dies ist aber nur bei verwaisten Jungtieren oder offensichtlich verletzten Tieren notwendig. Wer Igeln …
Igel finden draußen noch genug Futter
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten

Kommentare