+
Die Beine eines Reitponys werden bandagiert. Im Dunkeln kann man darüber Leuchtstreifen packen. Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

Leuchtdecke: So schützen Halter Pferde im Dunkeln

Pferde sind im Dunkeln beispielsweise für Autofahrer nur sehr schwer zu erkennen. Deshalb sollten sie vom Halter mit Leuchtuntensilien ausgestattet werden.

Rastatt (dpa/tmn) - Wer sein Pferd von der Weide zum Stall an einer Straße entlang führen muss oder ausreitet, sollte das Tier im Dunkeln mit Reflektoren ausstatten. Es gibt beispielsweise Leuchtdecken.

Die sind vom Material her vergleichbar mit den Warnwesten, die es für Menschen gibt. Auch Leuchtbandagen für die Beine sind empfehlenswert - "da kann man auch Manschetten für Jogger nehmen", sagt die Tierärztin Sabine Gosch aus Rastatt.

Diese lassen sich beispielsweise ganz leicht an Trense oder Halfter befestigen. "Man muss nur daran denken, dass das Pferd von beiden Seiten sichtbar sein sollte", erklärt die Expertin der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz. Auch der Reiter trägt im Idealfall etwas Reflektierendes, zum Beispiel eine Warnweste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Landkrabben fühlen sich zu Hause im Terrarium wohl
Nicht alle Haustiere sind pflegeleicht - Landkrabben schon. Wer sie mag, kann sie zu Hause in einem Terrarium halten. Dort mögen sie die Gesellschaft von Artgenossen - …
Landkrabben fühlen sich zu Hause im Terrarium wohl

Kommentare