+
Meerschweinchen fühlen sich in der Höhe sicherer, wenn man die Hinterbeine stabilisiert. Foto: Patrick Pleul

Meerschweinchen und Kaninchen besser nicht hochnehmen

Berlin (dpa/tmn) - Kinder wollen mit ihren Haustieren gerne kuscheln. Doch Meerscheinchen und Kaninchen mögen es nicht, hochgenommen und herumgetragen zu werden. Das macht ihnen Angst.

Kaninchen und Meerschweinchen fühlen sich in der Höhe nicht wohl. Halter sollten die Vierbeiner deshalb nur hochnehmen, wenn es unbedingt sein muss. Die Tiere neigen zu Fluchtbewegungen und können schnell herunterfallen, warnt Ursula Bauer von der Tierschutzorganisation Aktion Tier.

Besonders für Meerschweinchen kann das Hochheben und Herumtragen gefährlich werden. Sie haben einen empfindlichen Beckenboden, der schnell bricht. Schon ein Sturz aus einem halben Meter Höhe ist für das Tier bedrohlich. Aber auch Kaninchen verletzen sich schnell bei solchen Unfällen. Die Expertin rät, bei einem Sturz direkt zum Tierarzt zu gehen.

Damit es erst gar nicht zu einem Unfall kommt, müssen Halter darauf achten, die Haustiere richtig hochzuheben. Kaninchen sollten nicht an den Ohren gepackt werden. Es ist besser, sie am Nacken aus dem Gehege zu nehmen und den Körper mit dem Arm zu stützen. Meerschweinchen dagegen greift man am besten mit zwei Händen und stabilisiert dann die Hinterbeine. So verlieren die Kleintiere nicht den Boden unter den Beinen und fühlen sich sicher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein bissiger Esel vor Gericht: Kuriose Tiergeschichten 2017
Mal flieht ein wild gewordener Bulle aus einer Metzgerei oder Bienen liefern sich ein ungewöhnliches Wettfliegen - ein tierischer Jahresrückblick. Manches ist einfach …
Ein bissiger Esel vor Gericht: Kuriose Tiergeschichten 2017
Zahl der Luchse in Deutschland steigt
Wegen seines begehrten Fells und als Räuber von Nutztieren wurde der Luchs lange Zeit gejagt. Aus weiten Teilen Mittel- und Südeuropas war er fast verschwunden. Im Jahr …
Zahl der Luchse in Deutschland steigt
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wenn im Winter die Temperaturen fallen, packen wir uns dick ein. Doch auch Hunde können frieren. Drei Experten geben Tipps, wann und wie Hundehalter ihre Vierbeiner vor …
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen
Die Daumenkralle hat bei Hunden keinen Kontakt zum Boden. Sie ist die erste Kralle auf der Innenseite der Vorderpfote. Wird sie zu lang, sollten Hundehalter diese …
Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen

Kommentare