Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 

Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
+
Miniponys dürfen nicht als Jungtier geritten werden. Bei großen Tieren wie einem Shire Horse Wallach ist das anders. Foto: Karl-Josef Hildenbrand dpa

Miniponys dürfen frühestens mit vier Jahren geritten werden

Miniponys sehen klein und knuffig aus. Kinder lieben es, auf diesen Tieren zu reiten. Aber Vorsicht: Miniponys sind erst nach vier Jahren ausgewachsen.

Bramsche (dpa/tmn) - Viele Kinder finden Miniponys besonders süß und möchten auf ihnen reiten. Die Tiere entwickeln sich allerdings langsamer als größere Pferde und dürfen deshalb frühestens mit vier Jahren geritten werden, erläutert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT).

Manche Miniponys werden dann auch gar nicht richtig geritten, sondern Kinder lassen sich darauf führen. Auch dann ist es wichtig, dass die Tiere erst langsam und mit Hilfe eines Fachmanns daran gewöhnt werden. Gut ist, wenn man sie nicht an einer Trense, sondern an einem Halfter führt. Denn wird an der Trense gezogen, ist das für das Minipony schmerzhaft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten

Kommentare