1. Startseite
  2. Leben
  3. Tiere

5-Minuten-Gassi-Regel für Welpen – Tierarzt erklärt, warum das Unfug ist

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Kommentare

Welpen nur fünf Minuten pro Lebensmonat laufen lassen, ist veraltet.
Welpen nur fünf Minuten pro Lebensmonat laufen lassen, ist veraltet. (Symbolbild) © agefotostock/Imago

Eine alte Faustregel besagt, dass ein Welpe nur fünf Minuten pro Lebensmonat am Stück Gassi gehen darf. Schlichter Unfug sagt ein Tierarzt.

„Wie gehe ich richtig mit meinem Welpen um?“ Diese Fragen stellen sich viele frisch gebackenen Welpenbesitzer. Und natürlich möchte man alles richtig machen und holt sich zahlreiche Tipps aus unterschiedlichen Ratgebern. Zudem hagelt es jede Menge Empfehlungen bezüglich Fütterung, Erziehung und Spazierengehen. Doch einige sind nicht immer sinnvoll und gelten sogar als veraltet. So lautet eine Regel, dass man mit seinem Welpen nur fünf Minuten pro Lebensmonat am Stück spazieren gehen darf, sonst würden die Gelenke darunter leiden. Ob das wirklich stimmt, verrät Landtiere.de

Dazu hat Tierarzt, Kleintier-Experte, Hundebesitzer und Blogger Ralph Rückert eine ganz klare Meinung, er hält diese Faustregel für fatal. Warum? In seinem Blog beleuchtet er das Thema bis ins kleinste Detail und dröselt sorgfältig auf, warum diese Regel kompletter Unfug ist. Diese Faustregel, die eine gelenkschonende Wirkung haben soll, ist wahrscheinlich auf eine Studie aus den 1970er zurückzuführen, die aus heutiger Sicht komplett veraltet ist.

Auch interessant

Kommentare