+
"Komm!" Auch Katzen können trainiert werden. Foto: Jochen Lübke

Mit Clickertraining lassen sich auch Katzen erziehen

Von wegen Katzen haben immer ihren eigenen Kopf. Auch sie gehorchen bestimmten Befehlen. Wenn man das vorher mit ihnen geübt hat. Bewährt hat sich dafür das Clickertraining.

Bremen (dpa/tmn) - "Sitz, Pfötchen, Platz!" - sowas bringen die meisten Tierhalter nur Hunden bei. Aber auch Katzen lassen sich - zumindest ein bisschen - erziehen.

Das Clicktertraining ist für Katzen geeignet, erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH). Dabei lernt das Tier, auf ein akustisches Signal zu reagieren - und dafür belohnt zu werden.

Wer mit seiner Katze ein Clickertraining probieren möchte, sollte langsam anfangen - rund fünf Minuten reichen für eine erste Einheit. Dabei kann die Katze vielleicht üben, Pfötchen zu geben oder auf einen Hocker zu springen.

Beim Clickertraining steht allerdings gar nicht unbedingt die Erziehung an erster Stelle. Für viele Katzen ist das eine nette Beschäftigung und Abwechslung. Und es kann das Verhältnis von Mensch und Tier verbessern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Samtpfoten bleiben bei Eis und Schnee oft freiwillig drin. Doch Katzen, die das Herumstromern gewohnt sind, langweilen sich besonders schnell in der Wohnung. Etwas …
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Nur weil Hunde Fell haben, heißt das nicht, dass die vierbeinigen Freunde nicht frieren können. Jeder Hund reagiert anders auf Kälte und Nässe. So können Halter ihren …
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Werden Kaninchen richtig gehalten, können sie rund zehn Jahre alt werden. Sie sind allerdings anfällig für bestimmte Krankheiten. Als Faustregel gilt: Verhält sich das …
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken
Ein Tier als Weihnachtsgeschenk - ganz schlechte Idee, sofort abhaken, schreibt Judith Brettmeister vom Tierschutzverein München. Denn Tiere sind keine Waren wie …
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken

Kommentare