Kenzo ist mittlerweile lebenslustig und selbstbewusst.

Nach Messerattacke nur noch auf drei Pfoten unterwegs

Rottenbuch – Winselnd, wimmernd und schwer verletzt liegt Hund Kenzo auf der Straße in Albanien. Ein Tierhasser hat ihn mit einem Messer schwer misshandelt.

Als eine Schwester des Benediktiner- Ordens vorbeikommt, bedeutet das für das arme Tier Rettung in letzter Sekunde. Sie setzt sich mit der Hilfsorganisation SOS Projects für Mensch und Tier e.V. von Renate Thyssen-Henne in München in Verbindung und bringt Kenzo persönlich nach Deutschland. Hier lässt die Tierschützerin Kenzo an die Tierklinik der LMU München bringen und von Tierärztin Ulrike Matis ärztlich versorgen. Leider ist die Pfote nicht mehr zu retten. Sie muss amputiert werden.

Nach dem Eingriff kommt Kenzo auf den Sonnenhof nach Rottenbuch. Dort wird er liebevoll aufgepäppelt. „Heute ist er ein sehr lebenslustiger und selbstbewusster Hund, der seine schlimme Vergangenheit vergessen hat. Natürlich benötigt Kenzo nicht allzu viel Bewegung“, sagt Renate Thyssen-Henne. „Dafür braucht er umso mehr Streicheleinheiten. Wir suchen deshalb für ihn ein liebevolles, neues Herrchen oder Frauchen.“

mm

So können Sie helfen

Der Sonnenhof in Rottenbuch (Hochkreit 8) im Landkreis Weilheim Schongau ist von München aus am besten erreichbar über die A 95 (Ausfahrt Murnau). Täglich von 13 bis 15 Uhr gibt es einen kostenlosen Tierschutzunterricht, bei dem Kinder alles lernen, was sie im Umgang mit den Vierbeinern beachten müssen. Rufen Sie an unter 0 88 67/92 11 36 und vereinbaren Sie einen Termin. Melden Sie sich dort auch, wenn sie einem Hund ein neues Zuhause geben wollen. Besuchszeiten sind täglich von 12 bis 16 Uhr.

Zudem freut sich SOS Projects für Mensch und Tier e.V. über jede finanzielle Unterstützung.

Spenden-Konto: 90 999

BLZ 700 202 70

Hypo-Vereinsbank München

Weitere Informationen unter www.sos-projects.org

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältere Pferde muss man manchmal von der Herde trennen
Ändert sich bei Pferden die Rangordnung, kann es schnell zur Unruhe in der Herde kommen. Manchmal ist es daher notwenidg, ältere Tiere zu isolieren.
Ältere Pferde muss man manchmal von der Herde trennen
Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Auch wenn es das Fell angenehmer riechen lässt, sollten Halter ihre Hunde nicht zu häufig mit Shampoo waschen. Dies kann beim Tier zu Hautproblemen führen.
Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Goffin-Kakadus nutzen Werkzeuge, um komplexe Probleme zu lösen. Das können nur wenige Tiere. Die Papageien bewahren sogar Hilfsmittel auf und verwenden sie erneut.
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit

Kommentare