+
In OBI-Märkten sollen fortan keine Hasen, Meerschweinchen oder Hamster mehr über die Ladentheke gehen. (Symbolbild)

Nach Peta-Kampagne: Obi stoppt Kleintierverkauf

Als Reaktion auf eine Kampagne der Tierschutzorganisation Peta will die Baumarktkette Obi den Verkauf von Kleintieren in allen Filialen stoppen.

Bereits vor Jahren habe sich die Unternehmenszentrale dazu entschlossen, keine Kleintiere mehr zu verkaufen, heißt es in einer Mitteilung auf der Webseite des Konzerns. Von über 580 Obi-Märkten weltweit würden nur noch „in 15 von Franchisepartnern geführten OBI Märkten in Deutschland“ Kleintiere verkauft. Nun sollten im gesamten Unternehmen keine Hasen, Meerschweinchen oder Hamster mehr über die Ladentheke gehen. „OBI setzt alles daran, dass unverzüglich auch in den entsprechenden Franchisepartnermärkten keine Kleintiere mehr angeboten werden“, hieß es.

In der vergangenen Woche hatte die Tierschutzorganisation Peta die Baumarktkette nach eigenen Angaben dazu aufgefordert, den Verkauf zu beenden. Dazu seien für eine Petition rund 50 000 Unterschriften gesammelt worden. Zuvor hatte Peta nach eigener Darstellung aufgedeckt, dass ein Großteil der Tiere, die im Handel verkauft werden, aus Massenzuchthaltung unter „tierquälerischen Bedingungen“ stammten. Zusammen mit Prominenten wie Fanta-Vier-Rappper Thomas D fordert die Organisation ein Ende des Tierverkaufs in sämtlichen Baumärkten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Nur weil Hunde Fell haben, heißt das nicht, dass die vierbeinigen Freunde nicht frieren können. Jeder Hund reagiert anders auf Kälte und Nässe. So können Halter ihren …
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Werden Kaninchen richtig gehalten, können sie rund zehn Jahre alt werden. Sie sind allerdings anfällig für bestimmte Krankheiten. Als Faustregel gilt: Verhält sich das …
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken
Ein Tier als Weihnachtsgeschenk - ganz schlechte Idee, sofort abhaken, schreibt Judith Brettmeister vom Tierschutzverein München. Denn Tiere sind keine Waren wie …
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken
Hunde nicht auf Weihnachtsmarkt mitnehmen
Ein kleiner Bummel über den Weihnachtsmarkt - das könnte doch auch dem Hund gefallen? Wohl eher nicht. Denn viele Menschen auf engem Raum verunsichern die meisten …
Hunde nicht auf Weihnachtsmarkt mitnehmen

Kommentare