Gewinnerin steht fest: Das tz-Wiesn-Madl 2017 ist ...

Gewinnerin steht fest: Das tz-Wiesn-Madl 2017 ist ...
+
Nach dem Regenspaziergang brauchen Hunde einen Ort, um sich aufzuwärmen und zu trocknen. Foto: Julian Stratenschulte

Nasse Hunde brauchen einen warmen und trockenen Platz

Egal ob Sonnenschein oder Regenguss, Hunde brauchen ihren Auslauf. Doch danach sollten Halter ihre Gefährten nicht im Kühlen stehen lassen. Sie können sich erkälten.

Berlin (dpa/tmn) - Ist ein Hund beim Herbst-Spaziergang nass geworden, braucht er danach einen warmen und trockenen Platz. Außerdem sollten Halter ihr Tier gut abtrocknen, erläutert die Organisation Aktion Tier.

Muss der Hund auf einem kalten Boden sitzen oder liegen, kann er krank werden und etwa eine Blasenentzündung bekommen. Für manche Hunde mit einem Unterfell ist vielleicht eine Regendecke für den Spaziergang gut.

Trotz Schmuddelwetters brauchen Hunde aber genug Auslauf - besonders wenn sie auch den Sommer über viel Bewegung hatten. Wird ein Hund zu wenig bewegt, kann das zu körperlichen - aber auch psychischen - Problemen führen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Landkrabben fühlen sich zu Hause im Terrarium wohl
Nicht alle Haustiere sind pflegeleicht - Landkrabben schon. Wer sie mag, kann sie zu Hause in einem Terrarium halten. Dort mögen sie die Gesellschaft von Artgenossen - …
Landkrabben fühlen sich zu Hause im Terrarium wohl

Kommentare