Lawinenabgang im Berchtesgadener Land - Großeinsatz

Lawinenabgang im Berchtesgadener Land - Großeinsatz
+
Gemütlich eingerollt: In der Igelstation in Neuzelle werden die kleinen Tiere gut gepflegt.

Kommen auch ohne Hilfe zurecht

Naturschutz-Experten: Igel in Ruhe lassen

Aufzuchtstationen kümmern sich vor dem Winter um gefundene Igel. Dort werden sie aufgepäppelt und notfalls medizinisch betreut. Das ist aber nicht unbedingt notwendig, meinen Naturschutzexperten.

Potsdam - Scheinbar hilflose Igel sollten aus Sicht von Naturschutzexperten nicht einfach eingesammelt werden. "Es ist zu dieser Jahreszeit ganz normal, dass die Tiere auch tagsüber zu sehen sind", sagte die Geschäftsführerin des Brandenburger Naturschutzbundes Nabu, Christiane Schröder.

Die Tiere müssten sich jetzt ausreichend Winterspeck anfressen, um die kalten Monate zu überstehen. Nur wenn ein Igel noch im November draußen herumirre, sollte er versorgt oder einer Igelstation übergeben werden, sagte die Nabu-Expertin.

Igel stehen nicht auf der Liste der gefährdeten Tiere. Bedroht werden sie vor allem durch den Straßenverkehr. Natürliche Feinde sind auch Waschbären, die Igel fressen.

"Die Tiere kommen gut ohne menschliche Hilfe über den Winter", sagte Andreas Piela, Abteilungsleiter Naturschutz beim Umweltministerium. "Wir können nicht jede Art durchfüttern."

Es sei aber nicht abzulehnen, wenn sich Menschen um Wildtiere kümmerten, sagte Piela. Wichtig sei aber, für den Lebensraum der Igel zu sorgen, damit sie ohne Problem über den Winter kommen. Im Laub oder im Komposthaufen finden sie Unterschlupfmöglichkeiten.

Lesen Sie weiter: Wann darf ich einem Igel helfen?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Landkrabben fühlen sich zu Hause im Terrarium wohl
Nicht alle Haustiere sind pflegeleicht - Landkrabben schon. Wer sie mag, kann sie zu Hause in einem Terrarium halten. Dort mögen sie die Gesellschaft von Artgenossen - …
Landkrabben fühlen sich zu Hause im Terrarium wohl

Kommentare