+
Das ist Ichthyophis cardamomensis, von Forschern in Kambodscha entdeckt.

Gruppe der "Schleichenlurche"

Neue Amphibien-Art in Kambodscha entdeckt

Phnom Penh - Forscher haben im Regenwald von Kambodscha eine bislang unbekannte Amphibien-Art entdeckt. Der graubraune beinlose Lurch wurde nach seinem Fundort in den Kardamom-Bergen benannt.

Das Tier erhielt den lateinischen Namen Ichthyophis cardamomensis, wie die Naturschutzorganisation Fauna and Flora International (FFI) am Freitag mitteilte. Die neue Art gehört demnach zu den Schleichenlurchen, die bis zu eineinhalb Meter lang werden können und oft mit Würmern oder Schlangen verwechselt werden.

Der Fund zeige, dass der Artenreichtum Kambodschas noch weitgehend "unbekannt und unerforscht" sei, sagte der Amphibien-Experte Neang Thy. In den Kardamom-Bergen leben viele seltene Tierarten wie etwa der Asiatische Elefant. Der Regenwald ist jedoch durch Abholzung bedroht. Umweltschützer warnen davor, dass neue Tierarten schon kurz nach ihrer Entdeckung aussterben könnten, weil ihr Lebensraum zerstört wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Treppensteigen kann für Hunde gesundheitliche Folgen haben. Das gilt insbesondere für Rassen mit langem Rücken und kurzen Beinen. Aber auch Welpen sind bis zu einem …
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Es ist ein neues Phänomen: Großstädter treffen immer häufiger Igel in Parks oder Gärten an. Kein Wunder, die kleinen Tiere haben sich an uns angepasst. Wichtig ist nun, …
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Kommentare