Huch! Was läuft denn da? Ein Halloween-Hunde-Tacco.
1 von 14
Huch! Was läuft denn da? Ein Halloween-Hunde-Tacco.
Die US-amerikanische Talkerin Ellen Degeneres wäre stolz...
2 von 14
Die US-amerikanische Talkerin Ellen Degeneres wäre stolz...
Clowns gibt es auch - Hunde-Clowns! Und kein bisschen gruselig...
3 von 14
Clowns gibt es auch - Hunde-Clowns! Und kein bisschen gruselig...
USA schnuppert an Rio de Janeiro...
4 von 14
USA schnuppert an Rio de Janeiro...
Und hier kommt Beetle Juice!
5 von 14
Und hier kommt Beetle Juice!
Und wer sind diese beiden hübschen Feen?
6 von 14
Und wer sind diese beiden hübschen Feen?
Schwein muss man haben...
7 von 14
Schwein muss man haben...
Ein etwas anderer "Kampfhund"...
8 von 14
Ein etwas anderer "Kampfhund"...

Halloween-Parade

New Yorker zeigen kostümierte Hunde zu Halloween

  • schließen

Dutzende New Yorker haben zum nahenden Gruselfest Halloween ihre verkleideten Hunde bei einer Parade in Kostümen präsentiert. Einige hatten teils über Monate an den kleinen Kostümen gearbeitet.

New York - Unter den Charakteren waren unter anderem US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump, die Rockband Kiss, die Rap-Kombo Run DMC, Superhelden wie Batman und Wonder Woman und Figuren der Zeitgeschichte wie der Papst oder der britische König Georg I. Auch als Protagonisten der Harry Potter-Bücher sowie der Serie „Game of Thrones“ hatten die Hundebesitzer ihre Haustiere verkleidet, um sie am Samstag in einem Park im Süden Manhattans Hunderten Schaulustigen zu zeigen.

In diesem Jahr winkten den von einer Jury ausgewählten Gewinnern Preise wie eine Smartwatch, Tickets zu Broadway-Musicals sowie Geschenkgutscheine. Viele verkleideten sich passend zu ihren Hunden, so auch Kathy Lee, die als Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton mit ihrem als Trump verkleideten Yorkshire-Terrier kam. „Ich möchte niemanden verletzen“, sagte Lee der Deutschen Presse-Agentur. „Ich muss beide Parteien repräsentieren, deshalb gehe ich als Hillary.“

dpa / AFP

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Erfolge im Artenschutz: Das Comeback des Mauritiusfalken
Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt.
Erfolge im Artenschutz: Das Comeback des Mauritiusfalken
Darauf müssen Halter bei Tier-Krankenversicherungen achten
Was tun, wenn der Golden Retriever hinkt oder die Katze die Würmer plagen? Wer sich vor hohen Tierarztkosten schützen will, kann zwischen verschiedenen Versicherungen …
Darauf müssen Halter bei Tier-Krankenversicherungen achten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.