Er war schwer verletzt

Niemand hat diesem Hund geholfen, bis eine Urlauberin ihn sah ...

  • schließen

Bei einem Trip nach Thailand entdeckte die Kanadierin Meagan Penman einen stark verletzten Hund, der über sich über den Strand schleppte. Sie entschied sofort, ihm zu helfen.

Der Hund hatte schlimme Verletzungen an den Hinterbeinen, als er über den Strand kroch. Normales Laufen war nicht möglich, denn seine hintere Körperhälfte war gelähmt. Er hatte einen Motorradunfall überlebt, wurde jedoch danach einfach liegen gelassen. Niemand hatte sich um ihn gekümmert.

Meagan Penman erkannte sofort, dass die arme Kreatur dringend medizinische Hilfe benötigte. Jedoch konnte sie niemand vor Ort finden, der ihn pflegen wollte, wie die Seite littlethings.com berichtet. Falls sich die Touristin nicht um den Hund angenommen hätte, wäre er wahrscheinlich nach wenigen Wochen seinen Wunden erlegen.

Als Penman den verletzten Hund zu einem Tierarzt brachte, stellte sich heraus, dass sein Rückgrat gebrochen war. Aufgrund dieser extremen Verletzung war vor Ort keine Hilfe für den Hund, den sie Leo nannte, möglich. Kurzerhand entschloss sich die Urlauberin, Leo mit nach Kanada zu nehmen.

Die Überführung war nicht leicht, aber eine extra ins Leben gerufene Spendenaktion brachte über 2.000 Dollar ein, womit der Transport finanziert werden konnte.

Über die Facebook-Seite von Leo fand sich schließlich eine hilfsbereite Frau in Kanada, die genug Zeit hatte, um sich um Leo zu kümmern. Penman konnte ihn aus zeitlichen Gründen nicht persönlich gesund pflegen.

Spenden halfen dabei, die teuren Tierarzt-Rechnungen für Leo zu bezahlen. Er bekam sogar einen eigenen Rollstuhl, der speziell für verletzte Hunde gebaut wurde:

Außerdem musste er Windeln tragen, da sein Harnweg immer noch verletzt war:

Leo geht es den Umständen entsprechend wieder gut in seiner neuen Heimat. Hätte sich Meagan Penman nicht in diesem Maße um ihn gesorgt, wäre er heute vermutlich nicht mehr am Leben.

Rubriklistenbild: © Facebook / Help Save Leo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten

Kommentare