Er war schwer verletzt

Niemand hat diesem Hund geholfen, bis eine Urlauberin ihn sah ...

  • schließen

Bei einem Trip nach Thailand entdeckte die Kanadierin Meagan Penman einen stark verletzten Hund, der über sich über den Strand schleppte. Sie entschied sofort, ihm zu helfen.

Der Hund hatte schlimme Verletzungen an den Hinterbeinen, als er über den Strand kroch. Normales Laufen war nicht möglich, denn seine hintere Körperhälfte war gelähmt. Er hatte einen Motorradunfall überlebt, wurde jedoch danach einfach liegen gelassen. Niemand hatte sich um ihn gekümmert.

Meagan Penman erkannte sofort, dass die arme Kreatur dringend medizinische Hilfe benötigte. Jedoch konnte sie niemand vor Ort finden, der ihn pflegen wollte, wie die Seite littlethings.com berichtet. Falls sich die Touristin nicht um den Hund angenommen hätte, wäre er wahrscheinlich nach wenigen Wochen seinen Wunden erlegen.

Als Penman den verletzten Hund zu einem Tierarzt brachte, stellte sich heraus, dass sein Rückgrat gebrochen war. Aufgrund dieser extremen Verletzung war vor Ort keine Hilfe für den Hund, den sie Leo nannte, möglich. Kurzerhand entschloss sich die Urlauberin, Leo mit nach Kanada zu nehmen.

Die Überführung war nicht leicht, aber eine extra ins Leben gerufene Spendenaktion brachte über 2.000 Dollar ein, womit der Transport finanziert werden konnte.

Über die Facebook-Seite von Leo fand sich schließlich eine hilfsbereite Frau in Kanada, die genug Zeit hatte, um sich um Leo zu kümmern. Penman konnte ihn aus zeitlichen Gründen nicht persönlich gesund pflegen.

Spenden halfen dabei, die teuren Tierarzt-Rechnungen für Leo zu bezahlen. Er bekam sogar einen eigenen Rollstuhl, der speziell für verletzte Hunde gebaut wurde:

Außerdem musste er Windeln tragen, da sein Harnweg immer noch verletzt war:

Leo geht es den Umständen entsprechend wieder gut in seiner neuen Heimat. Hätte sich Meagan Penman nicht in diesem Maße um ihn gesorgt, wäre er heute vermutlich nicht mehr am Leben.

Rubriklistenbild: © Facebook / Help Save Leo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Samtpfoten bleiben bei Eis und Schnee oft freiwillig drin. Doch Katzen, die das Herumstromern gewohnt sind, langweilen sich besonders schnell in der Wohnung. Etwas …
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Nur weil Hunde Fell haben, heißt das nicht, dass die vierbeinigen Freunde nicht frieren können. Jeder Hund reagiert anders auf Kälte und Nässe. So können Halter ihren …
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Werden Kaninchen richtig gehalten, können sie rund zehn Jahre alt werden. Sie sind allerdings anfällig für bestimmte Krankheiten. Als Faustregel gilt: Verhält sich das …
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken
Ein Tier als Weihnachtsgeschenk - ganz schlechte Idee, sofort abhaken, schreibt Judith Brettmeister vom Tierschutzverein München. Denn Tiere sind keine Waren wie …
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken

Kommentare