+
Ein gesundes Kaninchen neigt seinen Kopf nicht ständig zur Seite. Beobachten Halter bei ihrem Tier ein solches Verhalten, sollten sie es zum Tierarzt bringen. Foto: Jörg Carstensen

Parasiten können bei Kaninchen für schiefen Kopf sorgen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Legen Kaninchen ständig den Kopf schief, sieht das zwar süß aus, kann aber ernste Ursachen haben. Meist sind die Nager von einem kleinen Parasiten befallen.

Der parasitische Einzeller (Encephalitozoon cuniculi) setzt sich bei einem Kaninchen im Gehirn, Rückenmark oder Auge fest. Er sorgt dort für neurologische Ausfallerscheinungen, etwa das Schiefhalten des Kopfs. Die Tiere können aber auch von einer Ohrmilbe befallen sein, erläutert der Bundesverband praktizierender Tierärzte. Beobachten Halter bei ihrem Kaninchen einen schiefen Kopf, sollten sie auf jeden Fall die Ursache abklären lassen.

Insbesondere ein Blutbild kann Aufschluss geben. Je nach Erreger bekommen die Tiere ein Entwurmungsmittel und zusätzlich Antibiotika. Wässrige Tropfen eignen sich am besten, da sie das Fell nicht verschmieren. Gegen die Ohrmilbe helfen Antiparasiten und Ohrspülungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten

Kommentare