+
Pferde sind Herdentiere und sollten deshalb idealerweise in einer Horde leben. Foto: Frank Rumpenhorst

Besser in der Horde unterwegs

Pferde dürfen nur in Ausnahmefällen allein gehalten werden

Das Pferd mag es gesellig: Den Unpaarhufer hält man am besten in einer Horde, da sich das Pferd dort wohler fühlt. Nur in Sonderfällen ist eine Einzelhaltung geeignet.

Bonn (dpa/tmn) - Pferde dürfen nur in Ausnahmefällen allein gehalten werden. So schreiben es die Leitlinien des Bundeslandwirtschaftsministeriums vor. Wer eine Einzelhaltung der Tiere beobachtet, kann sich an die Veterinärbehörde wenden. Darauf weist der Deutsche Tierschutzbund hin.

Pferde brauchen den Kontakt zu Artgenossen, da sie sonst Verhaltensstörungen entwickeln können. Nur wenn das Tier beispielsweise krank ist und die Gesundheit anderer Pferde gefährden könnte, ist eine Einzelhaltung vertretbar.

Leitlinien des BMEL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch kleine Hunde können bissig und gefährlich sein
Kleine Hunde sind einfach nur süß? Das muss sich keineswegs bestätigen. Sobald sie als gefährlich eingestuft werden, müssen auch kleine Rassen mit Maulkorb und Auflagen …
Auch kleine Hunde können bissig und gefährlich sein
Darauf müssen Hundehalter im Herbst achten
Hunde im Herbst - das ist nicht ohne. Denn Kastanien, Walnüsse & Co können giftige Substanzen enthalten. Das Spielen damit kann für den Hund tödlich enden. Aber auch …
Darauf müssen Hundehalter im Herbst achten
Welches Tier passt zu mir?
Hund? Katze? Schildkröte? Oder doch einen Vogel? Bei der Anschaffung eines Haustiers sollte man keiner spontanen Idee folgen, sondern sich ausführlich informieren.
Welches Tier passt zu mir?
Pferd nach längerer Pause im Schritt antrainieren
Wenn ein Pferd längere Zeit nicht mehr geritten wurde, sollten Reiter es langsam angehen. Doch wie genau sieht das Training nach einer Pause am besten aus?
Pferd nach längerer Pause im Schritt antrainieren

Kommentare