Pferde sind Herdentiere und sollten deshalb idealerweise in einer Horde leben. Foto: Frank Rumpenhorst
+
Pferde sind Herdentiere und sollten deshalb idealerweise in einer Horde leben. Foto: Frank Rumpenhorst

Besser in der Horde unterwegs

Pferde dürfen nur in Ausnahmefällen allein gehalten werden

Das Pferd mag es gesellig: Den Unpaarhufer hält man am besten in einer Horde, da sich das Pferd dort wohler fühlt. Nur in Sonderfällen ist eine Einzelhaltung geeignet.

Bonn (dpa/tmn) - Pferde dürfen nur in Ausnahmefällen allein gehalten werden. So schreiben es die Leitlinien des Bundeslandwirtschaftsministeriums vor. Wer eine Einzelhaltung der Tiere beobachtet, kann sich an die Veterinärbehörde wenden. Darauf weist der Deutsche Tierschutzbund hin.

Pferde brauchen den Kontakt zu Artgenossen, da sie sonst Verhaltensstörungen entwickeln können. Nur wenn das Tier beispielsweise krank ist und die Gesundheit anderer Pferde gefährden könnte, ist eine Einzelhaltung vertretbar.

Leitlinien des BMEL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunde bei Hitze richtig abkühlen
Hunde benötigen bei Hitze genauso eine Erfrischung wie wir Menschen. In der Regel versuchen sie, den Körper durch Hecheln abzukühlen. Nicht immer reicht das aus und …
Hunde bei Hitze richtig abkühlen
Hamster auf Futtersuche schicken
Hamster brauchen das Futter nicht direkt vor ihrer Nase. Besser ist es, Gemüse und Körner unten und oben im Gehege zu verteilen.
Hamster auf Futtersuche schicken
Vermieter muss großen Hund dulden
Um Tiere in der Mietwohnung gibt es immer wieder Streit. Besonders große Tiere sorgen dabei oft für Missstimmung zwischen Vermieter und Mieter. Ein Urteil zeigt: Ein …
Vermieter muss großen Hund dulden
Was bringt Smart Home fürs Haustier?
Der Fortschritt der Technik geht auch an Hunden und Katzen nicht vorbei. Sie können rund um die Uhr überwacht, von Automaten gefüttert werden. Manche Neuerungen sind …
Was bringt Smart Home fürs Haustier?

Kommentare