+
Ob ein Hund an Zahnschmerzen leidet, ist meist schwer zu erkennen. Foto: Boris Roessler/dpa

Tipps für Tierhalter

Schwellungen im Gesicht: Hund kann Zahnschmerzen haben

Wenn ein Mensch an Zahnschmerzen leidet, wird dies meist schnell erkannt. Bei Hunden dauert es oft länger, bis die Signale des Vierbeiners richtig gedeutet wurden. Dann ist jedoch schnelles Handeln gefragt.

Berlin (dpa/tmn) - Der Hund streicht sich ständig mit den Pfoten über die Backe oder leckt über die Lippen: Beides können Anzeichen für Zahnschmerzen sein. Auch Schwellungen am Zahnfleisch oder im Gesicht, fieser Geruch aus dem Maul oder einseitiges Kauen deuten auf Schmerzen im Maul hin.

Halter sollten dann schnell reagieren und die Mundhöhle ihres Hundes vom Tierarzt untersuchen lassen. Er entscheidet, ob die Zähne behandelt werden müssen, erläutert die Organisation Aktion Tier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vogelspinnen nicht mit selbstgefangenen Insekten füttern
Wer sich eine Vogelspinne als Haustier anschafft, sollte sich mit der richtigen Fütterung auskennen. Welche Insekten sind also geeignet? Und wie oft muss die Spinne mit …
Vogelspinnen nicht mit selbstgefangenen Insekten füttern
Kaltwasseraquarien brauchen einen kühlen Standort
Kaltwasseraquarien bieten Lebensraum für heimische Fischarten. Sie eignen sich besonders für kleinbleibende Arten wie den Stichling oder den Bitterling. Ein Experte …
Kaltwasseraquarien brauchen einen kühlen Standort

Kommentare