+
„isartau“-Gründerin Lisa Wagner mit ihrem Hund Emmett. Halsbänder kosten zwischen 34 und 54 Euro. Leinen sind von 44 bis 59 Euro erhältlich. Alle Produkte können individuell zusammengestellt werden.

Serie: Made in München

"isartau": Leinen los für Münchner Hunde

München - „Made in Munich“ – klingt doch gut. Viele Jungunternehmer haben sich entschieden, ihre Marken und Produkte von der Landeshauptstadt aus aufzubauen. Wir stellen die Münchner Nachwuchs-Macher in einer Serie vor. Heute: Die Leinen und Halsbänder von „isartau“.

Lisa Wagners liebste Inspiration ist knapp 50 Zentimeter hoch, braun-weiß-gescheckt und hört auf den Namen Emmett. „Ohne Emmett hätte es isartau nicht gegeben“, davon ist Wagner überzeugt.

Seit zwei Jahren ist der spanische Wasserhund Wagners ständiger Begleiter. Auch deshalb wollte die junge Frau ihm zu seinem ersten Geburtstag vor einem Jahr ein ganz besonderes Geschenk machen. Eine schöne Leine mit Halsband sollte es sein. Das Problem war nur: Nirgendwo fand Wagner das perfekte Accessoire für ihren Hund. „Aber ich war schon immer handwerklich geschickt, da lag der Gedanke nah das, was ich wollte, selber zu machen“, sagt sie.

Wagner trieb eine kleine Seilerei in der Münchner Innenstadt auf und wagte sich kurzerhand selbst an Tau und Takelgarn. Das nötige Fachwissen dazu eignete die 26-Jährige sich aus Büchern an. Am Ende zierte Emmetts Hals ein zu Bayern passendes, weiß-blaues Halsband und eine Leine im gleichen Design. „Das fiel unserer Hundetrainerin sofort auf und sie meinte, ich sollte unbedingt etwas daraus machen“, erzählt Wagner. Gesagt, getan. Wagner erstellte eine Facebook-Seite für ihre selbst gemachten Hundeleinen und hatte Erfolg: „Schon wenige Tage später kam die erste Bestellung.“

Mittlerweile ist diese erste Bestellung, und damit der Anfang von Wagners Firma „isartau“, über ein Jahr her. Zu dem Facebookauftritt sind eine eigene Internetseite und zahlreiche Vertriebspartner in Deutschland und dem Ausland gekommen. „Inzwischen kann ich von isartau gut leben“, sagt Wagner und ergänzt: „Ich hatte aber auch riesiges Glück.“

Insbesondere Mundpropaganda habe ihr am Anfang von isartau sehr geholfen, glaubt sie. Über die Empfehlung einer zufriedenen Kundin bekam die 26-Jährige zum Beispiel Kontakt zum K9-Suchhundezentrum. Viele der Vermisstensuchhunde tragen seitdem „isartau“. Und während einige andere junge Gründer erst einmal zur Bank müssen, um ihren Traum mit einem Kredit zu finanzieren, war für die Hundeleinenproduktion kein großes Startkapital nötig. Denn mehr als das Rohmaterial und eine Werkbank brauchte Wagner in der Frühphase von „isartau“ nicht „Am Anfang bin ich noch für jede bestellte Leine einzeln zum Seiler gelaufen“, erinnert sie sich.

Trotzdem brauchte es „viel Geduld und Arbeit“, um aus dem Einzelstück für Emmett ein serienreifes Produkt zu machen, wie Wagner sagt: „Denn ich möchte ja Qualität anbieten.“ Um die sicherzustellen griff die Jungunternehmerin auch mal zu ungewöhnlichen Methoden: Um zum Beispiel zu testen, ob die Leinen und Halsbänder auch stark ziehenden Tieren standhalten, hängte Wagner kurzerhand eine mit Gewichten beschwerte Leine über den Balkon. „Davor hatte mein Freund das Ganze allerdings schon mal durchgerechnet“, erzählt sie. „Er ist Ingenieur und hat mich von Anfang an unterstützt.“

Auch zur Auswahl des Materials hat die Junggründerin sich viele Gedanken gemacht: Der Großteil der Hundeaccessoires besteht aus Kletterseil und Segeltau: „Ein robustes Material, dass darauf ausgelegt ist, dass man es viel in der Hand hält und das auch gut waschbar ist“, erklärt Wagner.

Diese Taue und Seile kommen noch immer aus der Seilerei in München, in der Wagner das erste weiß-blaue Tau für Emmett kaufte: „Ich will mit meiner Arbeit auch einen lokalen Händler unterstützen“, erklärt sie ihre Treue zu dem Laden.

Auch Handarbeit ist bei „isartau“ alles nach wie vor. Wagner fertigt jedes ihrer Produkte selbst – in einer kleinen Werkstatt in Giesing. 30 bis 60 Minuten braucht sie für eines ihrer Stücke. Dazu kommen Buchhaltung, Kundenkorrespondenz und Produktentwicklung. Nicht gerade wenig für einen Ein-Frau-Betrieb – denn Angestellte hat isartau noch nicht. „Natürlich gibt es Momente, in denen das alles ein bisschen viel wird, aber dafür mache ich die Arbeit wahnsinnig gerne“, sagt Wagner. Trotzdem hofft sie sich im nächsten Jahr Verstärkung ins „isartau“-Team holen zu können. Ansonsten ist sie ganz entspannt, was die Zukunft ihrere noch jungen Firma angeht: „Alles andere lasse ich auf mich zukommen.“

Zumindest eines hat die 26-Jährige jetzt schon in jedem Fall erreicht, egal wie es mit isartau weitergeht. Denn Probleme, für Emmett das passende Halsband zu finden, hatte Wagner schon lange nicht mehr: „Emmetts Garderobe“, sagt sie lachend, „ist mittlerweile fast umfangreicher als meine.“

„isartau“-Produkte gibt es in München über Lisa Wagners Internetseite www.isartau.de und bei Zamperl-München in der Baaderstraße 59. 

Lesen Sie hier die weiteren Folgen unserer Serie "Made in München": Mode von "mable", Sirup von Inge aus Giesing und Taschen aus alten Akten-Ordnern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildlebenden Tieren mit Wasser über die heißen Tage helfen
Wildlebende Tiere sind auf eine ausreichende Frischwasserzufuhr angewiesen. Im Sommer sind natürliche Wasserstellen jedoch rar. Balkon- und Gartenbesitzer können da …
Wildlebenden Tieren mit Wasser über die heißen Tage helfen
Ältere Vögel brauchen bequeme Sitzgelegenheiten im Käfig
Nicht nur Menschen werden im Alter träge. Auch Vögel schränken ihre Bewegung ein. Deswegen brauchen sie im Käfig bequeme Sitzplätze. Mit Korkrinde lassen sich solche …
Ältere Vögel brauchen bequeme Sitzgelegenheiten im Käfig
Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten
Regelmäßig trinken ist für Hunde auf langen Autofahrten besonders wichtig. Halter sollten daher für ausreichend Wasser und genügend Trinkgelegenheiten sorgen. Weitere …
Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten
Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen
Für Hunde- und Katzenbesitzer sind Zecken ein leidiges Thema. Die kleinen Parasiten sind aber nicht nur lästig, sondern können auch gefährlich werden.
Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen

Kommentare