+
Zu viel sollten Wellensittiche nicht an den Gitterstäben knabbern. Sie können dadurch giftige Stoffe aufnehmen. Foto: Andrea Warnecke

Was steckt dahinter?

Ständiges Knabbern am Gitter ist für Vögel schädlich

Wer bei seinem Wellensittich regelmäßiges Knabbern am Käfiggitter beobachtet, sollte nach der Ursache forschen. Denn die Gitterstäbe können für Vögel gesundheitsschädlich sein.

München (dpa/tmn) - Knabbern Vögel ab und zu am Käfiggitter, ist das nicht schlimm. Wenn es jedoch zur Gewohnheit wird, sollten Halter nachforschen, was dahinterstecken könnte.

Gründe sind zum Beispiel Langeweile, Juckreiz, Schmerzen oder ein Mangel an Mineralstoffen. Treten noch weitere Verhaltensauffälligkeiten auf, gehen Besitzer mit ihrem Tier besser zum Arzt.

Problematisch ist, dass die Vögel durch das Knabbern häufig giftige Stoffe aufnehmen, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe August 2018). Die meisten Gitterstäbe enthalten Schwermetalle wie Zink, Cadmium und Blei, die sich in Kropf und Magen ablagern können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sag es durch die Federn: Die Sprache der Papageien verstehen
Einen Papagei zu verstehen, ist nicht schwer? Oh doch! Denn die meisten reden ja nicht wirklich. Aber sie senden Signale aus. Dabei kommt es darauf an, sie richtig zu …
Sag es durch die Federn: Die Sprache der Papageien verstehen
Beschäftigungs-Tipps für Tiere in der Home-Zeit
Kann ihr Hund "Sitz und "Komm"? Falls nicht, ist jetzt die ideale Zeit, um gängige Kommandos zu lernen oder aufzufrischen. Auch Katzen und Kleintiere freuen sich über …
Beschäftigungs-Tipps für Tiere in der Home-Zeit
Stadthunde sind ängstlicher als Landhunde
Wie ängstlich Hunde sind, hängt davon ab, ob sie in der Stadt oder auf dem Land leben. Das haben Forscher aus Finnland herausgefunden. Sie untersuchten auch, welche …
Stadthunde sind ängstlicher als Landhunde
Jetzt an Zeckenschutz für Hunde und Katzen denken
Hunde und Katzen lieben es, im Freien herumzustromern. Sobald es wärmer wird, lauern dort aber auch Zecken. Halter sollten deshalb entsprechend vorbeugen.
Jetzt an Zeckenschutz für Hunde und Katzen denken

Kommentare