1 von 5
Die beiden Störche haben bereits mit der Paarung begonnen.
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Er hat auf sie gewartet

Storchenliebe: Fridolin und Friederike sind wieder vereint

Das vermutlich bekannteste Storchenpaar Norddeutschlands ist wieder vereint: Fridolin und Friederike nisten auch in diesem Jahr auf dem Schornstein des Nabu-Artenschutzzentrums in Leiferde bei Gifhorn (Niedersachsen).

Leiferde - Friederike kehrte erst am Freitag aus ihrem Winterquartier zurück, Fridolin hatte das Nest schon vor rund einem Monat wieder bezogen.

Der Storch war dort zwischenzeitlich von einer anderen Storchendame umgarnt worden. Friederike habe sich ihren Platz im Nest aber durch eine kurze Attacke zurückerobert, erklärten die Vertreter des Naturschutzbundes Deutschland. Die beiden Störche hätten bereits mit der Paarung begonnen.

Störche sind sogenannte nesttreue Vögel. Haben sie in einem Nest einmal gebrütet, kommen sie immer wieder dorthin zurück. Fridolin verbringt bereits den neunten Frühling in Leiferde. Friederike ist erst im vergangenen Jahr seine Partnerin geworden, nachdem seine bis dahin langjährige Partnerin Frida nicht zurückgekehrt war.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Nagen und graben: Rennmäuse lieben Beschäftigung
Sie müssen nicht Gassigehen und bleiben in ihrem Gehege: Rennmäuse sind als Heimtiere zwar recht pflegeleicht - unterschätzen sollte man sie aber nicht. Halter müssen …
Nagen und graben: Rennmäuse lieben Beschäftigung
Putziger Waschbär sitzt fest - Feuerwehr hilft
Göppingen - Mit viel Geduld hat die Feuerwehr einen Waschbären aus dem Kamin eines Hauses in Göppingen gerettet.
Putziger Waschbär sitzt fest - Feuerwehr hilft
Beim Bluthund gibt die Nase den Ton an
Ob für die Personensuche, als Diensthund bei der Polizei oder als Haustier: Der Bluthund ist ein cleverer und selbstständiger Weggefährte. Allerdings eignet er sich …
Beim Bluthund gibt die Nase den Ton an

Kommentare