+
Erst bei zweistelligen Temperaturen sollten Fische in den Teich. Foto: Stephanie Pilick dpa/lbn

Der Frühling naht

Teich-Fische erst bei zweistelligen Temperaturen aussetzen

Fischfreunde und Hobbygärtner freuen sich gleichermaßen auf den Frühling. Sie tun aber gut daran, den Flossentieren noch etwas Zeit zu lassen. Zu früh sollten sie nicht in den Teich.

Berlin (dpa/tmn) - Teichbesitzer sollten sich noch etwas gedulden, bevor sie ihre Fische aussetzen. "Die Wassertemperatur sollte dauerhaft über zehn Grad liegen", erklärt Florian Grabsch vom Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde.

Auch die Wasserqualität sollte stimmen. Hat sich beispielsweise viel Regen im Teich gesammelt, kann das Wasser sauer werden. Stimmt der pH-Wert des Bodens nicht, kann das Wasser zu alkalisch sein. Um sicher zu gehen, sollten Teichbesitzer vorher eine Wasserprobe im Zoofachhandel testen lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tauben übertragen nicht mehr Krankheiten als andere Tiere
Oftmals als "Ratten der Lüfte" bezeichnet, leiden Stadttauben unter einem schlechten Image. Die Federtiere übertragen jedoch nicht mehr Krankheiten als andere Vögel. Der …
Tauben übertragen nicht mehr Krankheiten als andere Tiere
Homöopathie bei Tieren
Alternative Heilmethoden finden bei Tierhaltern und Landwirten Zuspruch. Viele Ärzte stehen dem Thema eher kritisch gegenüber. Doch selbst mancher Mediziner sieht …
Homöopathie bei Tieren
Katzen mit Demenz brauchen Routine
Auch bei Katzen kann im Alter Demenz auftreten. Ob ihr Tier erkrankt ist, erkennen Halter meist an einem veränderten Verhalten. Bestätigt sich der Verdacht, sollten sie …
Katzen mit Demenz brauchen Routine
"Schildipark" in Panketal - Auffangstation für Schildkröten
Wer Schildkröten hält, muss so einiges beachten: Die Tiere werden sehr alt, einige Arten wachsen immens, andere sind streng geschützt oder brauchen besondere …
"Schildipark" in Panketal - Auffangstation für Schildkröten

Kommentare