+

So können Sie vorbeugen

Tierbesitzer aufgepasst: Die Zeckeninvasion geht wieder los

  • schließen

Es ist wieder soweit: Kaum scheinen die ersten Sonnenstrahlen, beginnt die Zeckensaison. Hunde und Katzen mit Freigang sind gefährdet, aber auch deren Besitzer.

Es herrscht Zeckenalarm in Deutschland. Nicht nur Haustiere sind davon betroffen, sondern letztlich auch die Menschen. Wie sich Herrchen und Frauen gegen die Plage wehren können, erklärt Dr. Tina Hölscher, Veterinärin vom Verein "aktion tier e.V": "Tierbesitzer sollten zum Schutz der Tiere aber vor allem auch zu ihrem eigenen Schutz jetzt zu einem Antizeckenpräparat greifen."

Zecken: So können Sie ihr Haustier schützen

Hintergrund für diesen Rat ist der Umstand, dass Zecken vor dem Biss 24 Stunden auf dem Tier umherwandern. Schmust das Haustier in diesem Zeitraum mit seinem Besitzer oder räkelt sich in dessen Bett, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Zecke vom Tier auf den Besitzer wechselt. „Daher ist Zeckenschutz immer auch Menschenschutz“, führt Dr. Hölscher aus.

Zecken übertragen viele lebensgefährliche Krankheiten, die sowohl Mensch als auch Tier betreffen. „Hat eine Zecke gebissen, muss sie schnellstmöglich entfernt werden. Je länger sie saugt, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Krankheitsübertragung“, warnt die Tierärztin.

Hat man den Störenfried dann erst mal in der Hand, sollte er aufbewahrt werden. Treten bei Mensch oder Tier Symptome auf, die mit einer durch Zecken übertragbaren Erkrankung in Verbindung gebracht werden können, kann man somit den Parasiten diesbezüglich untersuchen.

Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teures Bio-Katzen-Futter ist nur "mangelhaft"
Aus Liebe zum Tier scheut so mancher Katzen-Halter keine Kosten. Wer etwa beim Futter viel Wert auf Bio-Qualität legt, zahlt meist etwas mehr. Doch erfüllen solche …
Teures Bio-Katzen-Futter ist nur "mangelhaft"
Pferde täglich nach Zecken absuchen
Erkranken Pferde an Borreliose, treten erst spät eindeutige Symptome auf. Da die Infektionskrankheit von Zecken übertragen wird, sollten Halter ihr Tier regelmäßig auf …
Pferde täglich nach Zecken absuchen
Kanarienvögel richtig beschäftigen
Wenn Kanarienvogel einzeln gehalten werden, sollten Halter für Beschäftigung sorgen. Die quietschgelben Vögel sind neugierig und brauchen viel Abwechslung.
Kanarienvögel richtig beschäftigen
Das schmutzige Geschäft mit Tierwelpen
Die Welpen reisen Hunderte von Kilometern, geschwächt und eingepfercht zwischen Artgenossen einem ungewissen Ziel entgegen. Wenn sie nicht schon während der Fahrt …
Das schmutzige Geschäft mit Tierwelpen

Kommentare