News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen

News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
+
Der kleine Hund „Picasso“ hat ein deformiertes Gesicht - und begeistert damit das Netz.

Tierfreunde retten „Picasso“

Hunderte wollen entstellten Hund adoptieren

Oregon - Der Hund „Picasso“ kam mit einem deformierten Gesicht zur Welt. Niemand wollte ihn haben, sodass er beinahe eingeschläfert worden wäre. Jetzt nimmt sein Leben eine überraschende Wende.

Wie die Huffington Post berichtet, wurde der kleine Corgi-Terriermischling in Kalifornien geboren. Der Start ins Leben des inzwischen zehn Monate alten Hundes verlief mehr als holprig: Da der Züchter den entstellten Vierbeiner nicht verkaufen konnte, brachte er ihn zusammen mit seinem Bruder „Pablo“ ins Tierheim in Porterville. Das schildert die Huffington Post. Dort war der Mischling kurz davor, eingeschläfert zu werden.

Doch dank Tierfreundin Liesl Wilhardt, Geschäftsführerin der Luvable Dog Rescue in Oregon, konnte der entstellte Hund gerettet werden. Schon häufiger hat die Luvable Dog Rescue Hunde aus dem Tierheim adoptiert, wie The Dodo schreibt. Deshalb unterhielt sich Wilhardt mit einer Freiwilligen aus Picassos Tierheim: „Ich habe sie gefragt, ob sie irgendwelche Hunde mit besonderen Bedürfnissen hat, weil ich dachte, dass wir welche zu uns nehmen könnten“, sagte Wilhardt der Huffington Post. „Sie sagte, ‘ja, es gibt einen Hund mit einer Gesichtsdeformierung‘, und ich habe mich in sein Bild verliebt.“

Da ist Wilhard nicht die Einzige: Der süße Hund mit dem besonderen Gesicht begeistert inzwischen das Netz. Nach einer kleinen Zahn-OP soll der sonst gesunde Hund laut der Huffington Post zusammen mit seinem Bruder „Pablo“ zur Adoption freigegeben werden. Inzwischen sollte es nicht mehr an Familien mangeln, die den kleinen Picasso aufnehmen wollen.

Auch eine andere Tiergeschichte rührte vor Kurzem viele Nutzer: Dieser Bär läuft auf Beinen und das hat einen traurigen Grund.

bau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Auch wenn es das Fell angenehmer riechen lässt, sollten Halter ihre Hunde nicht zu häufig mit Shampoo waschen. Dies kann beim Tier zu Hautproblemen führen.
Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Goffin-Kakadus nutzen Werkzeuge, um komplexe Probleme zu lösen. Das können nur wenige Tiere. Die Papageien bewahren sogar Hilfsmittel auf und verwenden sie erneut.
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Wer an ein Aquarium denkt, hat viele verschiedene Fische im Kopf, die im Wasser umhertollen. Doch nicht alle Fischarten vertragen sich miteinander. Das sollten vor …
Welche Fische ins Riffaquarium gehören

Kommentare