+
Anfänger sollten mit einem einfachen Terrarium beginnen. Foto: brownpau (CC BY 2.0)

Tipps für Terrarium-Anfänger: Einige Wirbellose sind perfekt

Wer sich überlegt, ein Terrarium anzuschaffen, sollte es langsam angehen lassen. Die Tiere sollten einfach zu pflegen und trotzdem spannend sein. Da gibt es einige Alternativen.

Overath (dpa/tmn) - Drachenkopfschrecke und Wandelndes Blatt - die Namen klingen exotisch und nicht gerade nach anspruchslosem Haustier. Doch diese Tiere aus der Gruppe der Wirbellosen eignen sich sogar für Terrariums-Einsteiger, erläutert die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren (FLH).

Da sie relativ klein bleiben, brauchen sie auch kein allzu großes Terrarium. Außerdem reiche eine Standardbeleuchtung, und es brauche keine teure Technik.

Trotzdem sind solche Wirbellose spannend: Wandelndes Blatt, Drachenkopfschrecke, Wandelnder Ast oder Stabschrecke tarnen sich bis zur Unkenntlichkeit und passen sich ihrer Umgebung an. Was die einzelnen Tiere brauchen, können Halter etwa im Fachgeschäft erfahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu viel Programm kann Hunde stressen
Hunde brauchen Bewegung - allerdings nicht zu viel. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie in Stress geraten. Halter sorgen daher am besten täglich für ein …
Zu viel Programm kann Hunde stressen
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Vögel sind für ihren Nagetrieb bekannt. Das kann sich durchaus negativ auf die Möbel der Halter auswirken. Doch es gibt Wege, wie sich unerwünschtes Knabbern verhindern …
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld
Eigentlich sind Wasserschnecken nützliche Helfer im Aquarium. Denn sie verwerten abgestorbene Pflanzenteile und überschüssiges Fischfutter. Doch was ist zu tun, wenn …
Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld
Körner oder Rosinen: Welcher Vogel was frisst
Unter Vogelfreunden ist das Füttern von Vögeln beliebt. Denn an den Futterstellen können sie die Tiere aus nächster Nähe beobachten. Nun müssen sie nur noch wissen, wer …
Körner oder Rosinen: Welcher Vogel was frisst

Kommentare