+
Pferden tut Bewegung gut - auch trächtigen Stuten. Foto: Felix Kästle

Trächtige Stuten dürfen geritten werden

Bramsche (dpa/tmn) - Stuten sind elf Monate trächtig, bevor sie ihr Fohlen auf die Welt bringen. Bewegung ist in dieser Zeit gut für sie. Reiten ist erlaubt, allerdings unter gewissen Bedingungen.

In dieser Zeit sollten die Tiere nicht zu viel geschont werden. Am besten ist es, sie täglich mindestens einmal zu bewegen. Die Tiere können sogar geritten werden, dürfen allerdings nicht springen: "Die letzten ein, zwei Monate vor der Geburt reitet man sie am besten ohne Sattel", rät Sabine Gosch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT). Viel Bewegung sei außerdem förderlich für die Geburt selbst: Sie gehe dann oft schneller und leichter vonstatten.

Neben dem Ausreiten sollten sich Pferde auch so viel wie möglich selbst bewegen dürfen. Ideal ist es laut Gosch, wenn die Tiere täglich etwa acht bis neun Stunden auf der Koppel verbringen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So schützen Hundehalter ihr Tier
Parasiten können bei Hunden gefährliche Krankheiten übertragen. Vor allem wer mit seinem Tier ins Ausland reist, sollte sich im Vorfeld gut informieren. Einen Überblick …
So schützen Hundehalter ihr Tier
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
München - Hundetrainerin Nathalie Örlecke hat den rücksichtslosen Münchnern, die ihre Hunde im Park frei laufen lassen, etwas Wichtiges zu sagen. Hunde, die nicht hören, …
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
14 Kilo schwer! Die größte Katze der Welt?
Melbourne - Löst Omar die amtierende größte Hauskatze der Welt ab? Die Maine-Coon-Katze aus Melbourne sorgt mit ihrem Aussehen für Aufsehen im Netz. 
14 Kilo schwer! Die größte Katze der Welt?
Unfälle mit Kühen vermeiden
Angst vor Kühen müssen Wanderer nicht haben - aber Respekt. Denn besonders wenn Jungtiere in der Nähe sind, sollten ein paar Regeln beachtet werden, dazu rät die …
Unfälle mit Kühen vermeiden

Kommentare