Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet

Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet
+
Halter von Kaninchen sollten Heu sowie Kräuter, frisches Gemüse und Blattsalate verfüttern. Trockenfutter vertragen die Nager schlecht. Foto: Jennifer Jahns/dpa

Besser Gemüse und Blattsalate

Trockenfutter ist für Kaninchen nicht das Richtige

Frisches Grün oder trockenes Granulat? Fertige Trockenfutter speziell für Kaninchen gibt es im Handel reichlich. Die Tierrechtsorganisation Peta erklärt, warum diese aber schädlich für die Tiere sind.

Berlin (dpa/tmn) - Kaninchen vertragen keine Kohlenhydrate: Brot, Nudeln oder Getreide sollten sie deshalb nicht zu fressen bekommen. Stärkehaltige Lebensmittel können bei den Tieren die Verdauung stören und für Übergewicht sorgen, erläutert die Tierrechtsorganisation Peta.

Auch handelsübliches Trockenfutter ist für Kaninchen nicht empfehlenswert, da es ebenfalls sehr viele Kohlenhydrate enthält. Außerdem können sich die Tiere durch Trockenfutter die Zähne nicht genug abreiben.

Am gesündesten ist für Kaninchen hochwertiges Heu sowie Kräuter, frisches Gemüse und Blattsalate. Obst sollten Halter nur ab und zu füttern.

Unbedingt entfernen müssen Besitzer welke Nahrungsreste: Sie können die sogenannte Trommelsucht auslösen, eine gefährliche Aufgasung des Kaninchendarms.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So hilft man Tieren im Notfall
Erste-Hilfe-Kurse schulen Besitzer von Hunden und Katzen für einen Notfall. Wer erste Handgriffe wie das Anlegen eines Verbandes oder das Umlegen einer Maulschlinge in …
So hilft man Tieren im Notfall
Kranken oder alten Tierheimtieren eine zweite Chance geben
Nicht jeder Vierbeiner lässt sich im Tierheim leicht vermitteln. Das hat verschiedene Gründe. Doch genau sie sind für manche Menschen besonders interessant.
Kranken oder alten Tierheimtieren eine zweite Chance geben
Die Kraniche sammeln sich dieses Jahr früher
Die Brutsaison ist vorbei, der Nachwuchs schon groß, die Kraniche beginnen langsam, sich zu sammeln und auf die große Reise gen Süden zu begeben. Vor allem in Vorpommern …
Die Kraniche sammeln sich dieses Jahr früher
Tauben übertragen nicht mehr Krankheiten als andere Tiere
Oftmals als "Ratten der Lüfte" bezeichnet, leiden Stadttauben unter einem schlechten Image. Die Federtiere übertragen jedoch nicht mehr Krankheiten als andere Vögel. Der …
Tauben übertragen nicht mehr Krankheiten als andere Tiere

Kommentare