+
Wann sind für die Katze die nächsten Impfungen fällig? Darüber sollten sich Halter frühzeitig einen Überblick verschaffen. Foto: Kai Remmers

Impfungen und Allergieschutz

Untersuchungen fürs Tier im neuen Jahr rechtzeitig planen

Tiere müssen regelmäßig zum Arzt - zum Beispiel zur Vorsorge und für Impfungen. Damit Halter keine Untersuchung verpassen, sollten sie am besten zu Jahresbeginn einen groben Plan erstellen.

Bonn (dpa/tmn) - Damit ihr Tier über das Jahr gesund bleibt, müssen Halter an einige Sachen denken: Zum einen stehen regelmäßige Routineuntersuchungen an, zum anderen spezielle Impfungen bei Urlaubsreisen.

Um den Überblick nicht zu verlieren, notieren sich Kleintierhalter am besten zu Jahresbeginn, wann welche Untersuchungen anstehen. In einigen Fällen sind frühzeitige Impftermine wichtig: Bei Tollwut beispielsweise bildet sich der Impfschutz bei der Grundimmunisierung erst nach 21 Tagen aus.

Je nach Wetterlage kann der erste Zeckenschutz auch schon im März oder Anfang April fällig werden. An jahreszeitlich bedingte Allergien durch Milben, Pollen oder Flöhe sollten Halter ebenfalls denken und rechtzeitig für Schutz sorgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katzen nur auf gesicherten Balkon raus lassen
Ohne Netz geht nichts: So können sich Katzen sicher auf dem Balkon und der Terrasse bewegen. Wer in einer Mietwohnung lebt, sollte seinen Vermieter über das Netz …
Katzen nur auf gesicherten Balkon raus lassen
Zu viel Programm kann Hunde stressen
Hunde brauchen Bewegung - allerdings nicht zu viel. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie in Stress geraten. Halter sorgen daher am besten täglich für ein …
Zu viel Programm kann Hunde stressen
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Vögel sind für ihren Nagetrieb bekannt. Das kann sich durchaus negativ auf die Möbel der Halter auswirken. Doch es gibt Wege, wie sich unerwünschtes Knabbern verhindern …
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld
Eigentlich sind Wasserschnecken nützliche Helfer im Aquarium. Denn sie verwerten abgestorbene Pflanzenteile und überschüssiges Fischfutter. Doch was ist zu tun, wenn …
Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld

Kommentare