+
Bei Langhaarkatzen wie einer Perserkatze drohen Filzknoten oder Filzplatten, die nur mit einer Schermaschine entfernt werden können. Foto: Soeren Stache

Verfilztes Haar: Hautentzündungen für Katzen möglich

Halter von Langhaarkatzen wie Perser oder Angorakatzen sollten lieber öfter auf das Fell ihrer Liebsten schauen. Besonders bei Langhaarkatzen entstehen schnell Filzknoten oder Filzplatten.

Berlin (dpa/tmn) - Bei Langhaarkatzen können sich am ganzen Körper im Fell Filzknoten oder ganze Filzplatten bilden. Dadurch entzündet sich auf Dauer die Haut, diese wird nicht richtig belüftet, und der Filz kann die Katze sogar in ihren Bewegungen einschränken.

Hat sich das Fell einer Langhaarkatze verfilzt, dann müssen Halter es scheren oder scheren lassen, erläutert die Aktion Tier. Dabei müssen sie das verfilzte Haar ganz vorsichtig mit einer Schermaschine entfernen - mit einer Schere ist die Verletzungsgefahr zu groß. Da manche Katzen sich gar nicht gern scheren lassen, muss dies in manchem Fällen beim Tierarzt unter Narkose gemacht werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten

Kommentare