Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen
+
Eine Kohlmeise sitzt an einem Futterhäuschen. Wenn man Vögel im Winter füttert, sollte man damit nicht pausieren. Die Tiere gewöhnen sich schnell an bestimmte Futterplätze. Foto: Holger Hollemann

Wildvögel

Vogelfütterung im Winter nicht unterbrechen

Sie sind gern gesehene Gäste im Garten oder auf dem Balkon. Daher stellen viele Menschen Vogelhäuschen auf. Wer die Tiere im Winter füttert, sollte das jedoch regelmäßig machen. Sonst gefährdet man die Vögel.

Wiesbaden (dpa/tmn) - Wer im Winter Vögel füttern möchte, sollte nicht zwischendurch eine Pause einlegen. Denn die Tiere gewöhnen sich schnell an bestimmte Futterplätze, die man deshalb am besten immer wieder bestückt, erläutert der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe.

Wichtig ist auch, dass Vögel bei Kälte genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Als Tränke eignet sich etwa ein sauberer Blumentopfuntersetzer oder eine nicht zu hohe Schale. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass sich auf dem Wasser keine Eisschicht bildet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Treppensteigen kann für Hunde gesundheitliche Folgen haben. Das gilt insbesondere für Rassen mit langem Rücken und kurzen Beinen. Aber auch Welpen sind bis zu einem …
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Es ist ein neues Phänomen: Großstädter treffen immer häufiger Igel in Parks oder Gärten an. Kein Wunder, die kleinen Tiere haben sich an uns angepasst. Wichtig ist nun, …
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Kommentare