+
Der Aufenthalt in einer geschlossenen Box ist für viele Katzen eigentlich kein Problem. Dunkle Höhlen mögen sie sogar. Foto: Soeren Stache

Vom Körbchen zur Höhle: Die Katze an Transportbox gewöhnen

Geht es zum Tierarzt, müssen Katzen in eine Transportbox. Das missfällt jedoch den allermeisten Vierbeinern. Katzenfreunde sollten ihre Tier deshalb langsam an den Kasten gewöhnen. Wie das am besten geht, verrät die Aktion Tier.

Berlin (dpa/tmn) - Der Gang zum Tierarzt ist für viele Katzenbesitzer eine Tortur. Denn oft will das Tier so gar nicht in die Transportbox - und steckt es einmal darin, macht es Randale.

Um das zu verhindern, können Katzenfreunde ihr Haustier langsam an die Transportbox gewöhnen, rät der Verein Aktion Tier. Am besten geht das mit einer teilbaren Box: Den unteren Teil sollten Katzenbesitzer dann wie ein Körbchen in die Wohnung stellen und mit einer Decke oder einem Spielzeug einladend gestalten.

So lernt die Katze die Box als gemütlichen Ort kennen und verbindet sie nicht nur mit dem unangenehmen Besuch beim Tierarzt. Hat sich das Tier einmal an die untere Hälfte gewöhnt, können Besitzer dann probeweise den oberen Teil aufsetzen. Klappt auch das, lässt sich im nächsten Schritt auch die Tür schließen.

Denn der Aufenthalt in einer geschlossenen Box ist für viele Katzen eigentlich kein Problem, so die Experten von Aktion Tier. Dunkle Höhlen mögen sie sogar. Um diesen Eindruck noch zu verstärken, können Katzenbesitzer die Transportbox auf dem Weg zum Tierarzt mit einer Decke abdunkeln. So dringen keine Eindrücke von außen herein, die das Tier verängstigen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grasfrosch ist "Lurch des Jahres"
Er ist nur etwa neun Zentimeter groß, trotz seines Namens nicht grün und wurde von Experten nun zum "Lurch des Jahres 2018" ernannt: der Grasfrosch.
Grasfrosch ist "Lurch des Jahres"
Katzen nur auf gesicherten Balkon raus lassen
Ohne Netz geht nichts: So können sich Katzen sicher auf dem Balkon und der Terrasse bewegen. Wer in einer Mietwohnung lebt, sollte seinen Vermieter über das Netz …
Katzen nur auf gesicherten Balkon raus lassen
Zu viel Programm kann Hunde stressen
Hunde brauchen Bewegung - allerdings nicht zu viel. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie in Stress geraten. Halter sorgen daher am besten täglich für ein …
Zu viel Programm kann Hunde stressen
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Vögel sind für ihren Nagetrieb bekannt. Das kann sich durchaus negativ auf die Möbel der Halter auswirken. Doch es gibt Wege, wie sich unerwünschtes Knabbern verhindern …
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen

Kommentare