+
Kaninchen brauchen Schatten, sobald die Temperatur auf über 20 Grad steigt. Foto: Alexander Heinl

Vorsicht Sonne: Kaninchen sind hitzeempfindlich

Für gesunde Kaninchen ist ein Außengehege prima. Allerdings brauchen die Tiere im Freien unbedingt einen Unterschlupf. Vor allem wenn es warm wird, heißt es: Ab in den Schatten.

München (dpa/tmn) - Sind Kaninchen im Außenstall, sollten Halter immer auf ein schattiges Plätzchen für die Tiere achten. Schließlich verbringen die Nager in freier Wildbahn heiße Tage in ihren unterirdischen Bauten, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Juli 2016).

Die Tiere sind sind sehr hitzeempfindlich. Bei mehr als 20 Grad und Sonnenschein könne es ohne Schatten schon riskant für die Tiere werden. Außerdem vertragen Kaninchen keine Feuchtigkeit - Halter dürfen sie also nicht einfach baden oder nass spritzen. Auch, wenn die Tiere im Schatten oder im Haus sind, kann es ihnen zu heiß werden. Dann hilft mitunter ein nasses Handtuch über dem Gehege.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Graupapageien brauchen Partner
Sie fristen häufig alleine ihr Dasein, dabei sind Graupapageien sehr gesellige Vögel. Sie brauchen die Gesellschaft von Artgenossen - sind jedoch wählerisch.
Graupapageien brauchen Partner
Star wird "Vogel des Jahres 2018"
Er ist ein talentierter Imitator und ein Kunstflieger: Doch der Star, einer der markantesten heimischen Vögel, wird seltener. Jetzt erhält er einen besonderen Titel - …
Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Kommentare