+
"Liebesblinde" Rehe springen zur Zeit einfach drauf los.

"Liebe macht blind"

Vorsicht: Verliebte Rehe auf der Straße

Autofahrer sollten in den kommenden Wochen besonderes vorsichtig fahren: Verliebte Rehe sind Naturschützern zufolge auf den Straßen im Südwesten unterwegs.

Stuttgart - Wer auf Straßen unterwegs ist, sollte derzeit besonders auf Tiere aufpassen. Denn es ist Paarungszeit bei Wildtieren. Verliebtes Rehwild läuft deshalb besonders sorglos über die Straßen. Laut Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) kann es deswegen vermehrt zu Unfällen kommen.

Auf der Suche nach einem Partner überqueren die Tiere die Fahrbahn demnach nicht nur in der Dämmerung, sondern auch tagsüber. Besondere Achtsamkeit für Autofahrer gilt laut SDW auf Landstraßen entlang von Wiesen, Feldern und Waldstrecken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Goffin-Kakadus nutzen Werkzeuge, um komplexe Probleme zu lösen. Das können nur wenige Tiere. Die Papageien bewahren sogar Hilfsmittel auf und verwenden sie erneut.
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Wer an ein Aquarium denkt, hat viele verschiedene Fische im Kopf, die im Wasser umhertollen. Doch nicht alle Fischarten vertragen sich miteinander. Das sollten vor …
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen
Nicht nur Menschen, auch Katzen neigen im Alter zu Beschwerden. Tierbesitzer sollten deshalb regelmäßige Untersuchungen einplanen.
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen

Kommentare