+
"Sitz" gehört zu den klassischen Kommandos, die man mit seinem Hund üben kann. Foto: Sebastian Kahnert

Übungen in fünf Minuten

Was Halter mit ihrem Hund trainieren können

Wer seinem Hund spezielle Kommandos beibringen möchte, der sollte auf kurze Übungseinheiten setzen und zwischendurch dem Vierbeiner auch die eine oder andere Pause gönnen.

München (dpa/tmn) - Eine volle Stunde pauken ist für die meisten Hunde frustrierend. Kurze Übungseinheiten bringen viel mehr.

Dazu lenken Besitzer die Aufmerksamkeit ihres Tieres auf sich, mit einem Schnalzen, durch das Rufen des Namens oder ein Quietschspielzeug. Dann setzen sich Halter direkt vor ihr Tier und machen erst einmal gar nichts, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Juni 2017).

Meist bieten Tiere von sich aus etwas an und setzen sich ebenfalls. Sobald sie das tun, rufen Halter "Sitz" und knuddeln ihn kurz. Wer mit Clicker-Training arbeitet, kann das Setzen auch mit einem kurzen Click bestätigen.

Nach diesem Prinzip können Halter weiter üben, etwa "Pfote", "Platz" oder "Down" (Hund legt sich hin). Wichtig ist, nach fünf Minuten eine Spielpause einzulegen. Insgesamt kann man bis zu sechsmal am Tag solche Übungssequenzen einbauen. Klappt etwas nicht, beenden Besitzer den Kurs mit einer Übung, die der Hund gut kann und gerne macht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Goffin-Kakadus nutzen Werkzeuge, um komplexe Probleme zu lösen. Das können nur wenige Tiere. Die Papageien bewahren sogar Hilfsmittel auf und verwenden sie erneut.
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Wer an ein Aquarium denkt, hat viele verschiedene Fische im Kopf, die im Wasser umhertollen. Doch nicht alle Fischarten vertragen sich miteinander. Das sollten vor …
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen
Nicht nur Menschen, auch Katzen neigen im Alter zu Beschwerden. Tierbesitzer sollten deshalb regelmäßige Untersuchungen einplanen.
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen

Kommentare