+
"Sitz" gehört zu den klassischen Kommandos, die man mit seinem Hund üben kann. Foto: Sebastian Kahnert

Übungen in fünf Minuten

Was Halter mit ihrem Hund trainieren können

Wer seinem Hund spezielle Kommandos beibringen möchte, der sollte auf kurze Übungseinheiten setzen und zwischendurch dem Vierbeiner auch die eine oder andere Pause gönnen.

München (dpa/tmn) - Eine volle Stunde pauken ist für die meisten Hunde frustrierend. Kurze Übungseinheiten bringen viel mehr.

Dazu lenken Besitzer die Aufmerksamkeit ihres Tieres auf sich, mit einem Schnalzen, durch das Rufen des Namens oder ein Quietschspielzeug. Dann setzen sich Halter direkt vor ihr Tier und machen erst einmal gar nichts, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Juni 2017).

Meist bieten Tiere von sich aus etwas an und setzen sich ebenfalls. Sobald sie das tun, rufen Halter "Sitz" und knuddeln ihn kurz. Wer mit Clicker-Training arbeitet, kann das Setzen auch mit einem kurzen Click bestätigen.

Nach diesem Prinzip können Halter weiter üben, etwa "Pfote", "Platz" oder "Down" (Hund legt sich hin). Wichtig ist, nach fünf Minuten eine Spielpause einzulegen. Insgesamt kann man bis zu sechsmal am Tag solche Übungssequenzen einbauen. Klappt etwas nicht, beenden Besitzer den Kurs mit einer Übung, die der Hund gut kann und gerne macht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
In den Steppen der Mongolei leben seit einigen Jahren wieder Exemplare der fast ausgestorbenen Przewalski-Pferde. Eine neue Studie zeigt: Echte Wildpferde sind sie nicht.
Von wegen wild: Pferdegeschichte wird umgeschrieben
Joggingdistanz bei Hunden nur langsam steigern
Manche Jogger nehmen gerne ihren Hund mit. Wer damit am Anfang steht, sollte eins wissen: Laufen ist für Hunde anstrengend. Deshalb sollte man langsam beginnen.
Joggingdistanz bei Hunden nur langsam steigern
Wie gefährlich sind Katzen für Vögel?
Katzen sind anschmiegsam, eigenständig und sehr gute Jäger. Ihre Besitzer lieben sie, Vogelfreunde dagegen weniger. Wie sehr schaden die Vierbeiner der Vogelwelt …
Wie gefährlich sind Katzen für Vögel?
Mollys werden bei guter Pflege sechs Jahre alt
Wie alt ein Zierfisch wird, hängt von der Art und den Umweltbedingungen ab. Gute Chancen auf ein langes Leben haben etwa Mollys. Vorausgesetzt, sie erhalten die richtige …
Mollys werden bei guter Pflege sechs Jahre alt

Kommentare