+
Wer sich einen mitteilungsbedürftigen Amazonenpapagei zulegen möchte, sollte auch die Nachbarn fragen, ob sie damit einverstanden sind. Foto: Andrea Warnecke

Schreien und Kreischen

Was muss man beachten, bevor man sich einen Papagei zulegt?

Die Haltung von Papageien erfordert eine sorgsame Planung - besonders wenn mehrere Tiere angeschafft werden sollen. Generell ist zu prüfen, ob das Wohnumfeld überhaupt geeignet ist.

Bretten (dpa/tmn) - Um sich nicht in der ganzen Gegend unbeliebt zu machen, sollte man vor der Anschaffung eines oder mehrerer Papageien in der Nachbarschaft das Einverständnis einholen. Das rät das Magazin "Wellensittich & Papageien" (Ausgabe 3/2019).

Denn es gäbe genügend Gerichtsurteile, nach denen Papageienbesitzer sehr hohe Auflagen bei der Haltung erfüllen müssen. Die Zeitschrift empfiehlt die Anschaffung eines Schalldämmlüfters. Solch ein Gerät sorge für Frischluft, verhindere aber, dass der Schall vom Schreien und Kreischen der Tiere nach außen dringt.

Weil in der ursprünglichen Umgebung von Papageien ganz andere klimatische Verhältnisse herrschen, sollten künftige Vogelbesitzer ein hier gezüchtetes Tier einem Importvogel vorziehen. Der kann sich besser an den Halter und hiesige Witterungsverhältnisse gewöhnen.

Zu bedenken sei, dass es sich bei Papageien um Schwarmvögel und gesellige Tiere handelt. Es ist artgerechter, nicht nur ein Tier derselben Art zu halten. Neben finanziellen und platztechnischen Überlegungen sollte die Urlaubsfrage nicht vergessen werden. Wo lasse ich die Vögel während der Abwesenheit oder wer betreut sie?

Da ein Papagei Freiflug in der Wohnung benötigt, dürfen künftige Halter nicht pingelig sein. Aber man könne den Vögeln ausreichend frische Äste in Käfig oder Zimmervoliere legen - das halte sie vom Beknabbern der Möbel ab. Bevor der Papagei in das neue Heim einzieht, muss einem klar sein, dass das Tier eventuell überhaupt keine sprachliche Begabung hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Woher kommt der süße Hundeblick?
Augenbrauen heben und am besten noch den Kopf schief legen - zumindest Hundefreunde können diesem Blick einfach nicht widerstehen. Warum können Wölfe, ihre nächsten …
Woher kommt der süße Hundeblick?
Wie Tiere sicher im Auto mitreisen
Viele Autofahrer nehmen Hund oder Katze mit in den Urlaub. Natürlich sollte das Tier im Fahrzeug sicher verstaut sein. Hierfür gibt es verschiedene …
Wie Tiere sicher im Auto mitreisen
Besucher können bei Meerschweinchen Todesangst verursachen
Was dem Menschen gefällt, ist für die Haustiere oft der blanke Horror. Sie werden geknuddelt, ob sie wollen oder nicht. Besucher verhalten sich in ihrer Gegenwart sehr …
Besucher können bei Meerschweinchen Todesangst verursachen
Was muss beim Camping mit Hund mit?
Für Hundehalter ist der Campingurlaub oft eine angenehme Alternative zu einer Flugreise. Wer sich dafür entscheidet, muss an einiges denken - unter anderem an einen …
Was muss beim Camping mit Hund mit?

Kommentare