+
Eine Wildkatze beim Fauchen. Nur anhand kleiner Unterschiede kann man Wild- und Hauskatzen auseinander halten. Foto: Martin Schutt/dpa

Katzenkunde

Wild- oder Hauskatze: Das sind die Unterschiede

Wer beim Waldspaziergang auf eine kleine Katze stößt, hat oft eine Wild- und keine Hauskatze vor sich. Beide sehen sich sehr ähnlich, aber einige charakteristische Unterscheidungs-Merkmale gibt es doch.

München (dpa/tmn) - Sie sehen sich zwar ziemlich ähnlich - findet man aber eine kleine, getigerte Katze im Wald, handelt es sich meist um eine Wildkatze.

Im Gegensatz zu Hauskatzen haben sie meist ein cremefarbenes Fell, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe April 2017). Der Schwanz von Wildkatzen ist außerdem buschig, dick und hat eine dunkle Spitze. Der Schwanz von Hauskatzen ist dagegen schlank und endet spitz. In Deutschland leben mittlerweile wieder 5000 bis 8000 Wildkatzen, schätzt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Wer ein zurückgelassenes Wildkatzenbaby findet, bringt es am besten in eine Tierarztpraxis oder eine Wildtierauffangstation. Tierheime sind dagegen nicht der richtige Ort für Wildkatzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"test": Nur stabile Metallboxen sichern Hunde im Auto gut
Hunde gelten im Auto als Ladung, die der Fahrer ausreichend sichern muss. Ansonsten drohen Bußgelder und Punkte in Flensburg sowie bei einem Unfall auch schwere …
"test": Nur stabile Metallboxen sichern Hunde im Auto gut
Mit Segelflossern kommen Aquarien-Anfänger gut zurecht
Wer ein Aquarium aufstellt und mit Fischen noch wenig Erfahrung hat, sollte erst einmal auf pflegeleichte Tiere setzen. Besonders gut geeignet sind Segelflosser. Was in …
Mit Segelflossern kommen Aquarien-Anfänger gut zurecht
Große Kaninchen brauchen eher ein Katzenklo
Kaninchen lassen sich an Toiletten gewöhnen. Für kleine Rassen eignen sich im Handel erhältliche Varianten. Für Größere Tiere sind jedoch Katzenklos die bessere …
Große Kaninchen brauchen eher ein Katzenklo
Somali-Katzen verstehen sich sogar mit Hunden
Verspielt, verschmust, unproblematisch: Somali-Katzen sind gut geeignet für Familien. Denn die kleinen Stubentiger verstehen sich mit Kinder und anderen Tieren. Zu sehen …
Somali-Katzen verstehen sich sogar mit Hunden

Kommentare