+
Ratten drücken Zufriedenheit und Angst mit Zähneknirschen aus.

Zähneknirschen muss bei Ratten kein Alarmsignal sein

Nicht nur Menschen knirschen mit den Zähnen, auch Ratten machen das hin und wieder. Das klingt dann wie ein leichtes Knuspern. Die Besitzer der Tiere müssen sich keine Sorgen machen - ganz im Gegenteil.

Düsseldorf - Ratten knirschen manchmal mit den Zähnen. Hören Halter das Geräusch, ist das nicht unbedingt ein Grund, sich Sorgen zu machen, sagt Gerd Ludwig. Er ist Zoologe und Ratgeberautor zum Thema.

Zähneknirschen kann Zufriedenheit ausdrücken - etwa, wenn das Tier dabei entspannt auf dem Rücken liegt und sich kraulen lässt. Etwas Anderes ist es, wenn das Knuspern zu hören ist, wenn Besitzer die Ratte hochheben und sie versucht, sich zu entziehen. Dann fürchte sich das Tier und sei aufgeregt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Goffin-Kakadus nutzen Werkzeuge, um komplexe Probleme zu lösen. Das können nur wenige Tiere. Die Papageien bewahren sogar Hilfsmittel auf und verwenden sie erneut.
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Wer an ein Aquarium denkt, hat viele verschiedene Fische im Kopf, die im Wasser umhertollen. Doch nicht alle Fischarten vertragen sich miteinander. Das sollten vor …
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen
Nicht nur Menschen, auch Katzen neigen im Alter zu Beschwerden. Tierbesitzer sollten deshalb regelmäßige Untersuchungen einplanen.
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen

Kommentare